35. Kölner-Mannschaftslauf 2015 zu Gunsten des Kinderschutzbundes Köln fällt in diesem Jahr aus

35. Kölner-Mannschaftslauf 2015 zu Gunsten des Kinderschutzbundes Köln fällt in diesem Jahr aus

Leider muss der diesjährige Kölner Mannschaftslauf ausfallen. Neben Terminproblemen liegt der wesentliche Grund hierfür im Mangel an Sponsoren.

Seit über 30 Jahren fand der beliebte Mannschaftslauf für 5er-Teams immer am ersten Freitag im Mai hinter dem Sportpark Müngersdorf statt. Der Sinn des Laufs war, das Gegeneinander abzubauen, jedoch unter Wettkampfbedingungen den Teamgeist zu fördern und miteinander das Ziel zu erreichen. Beim Lauf gingen 5 Läufer gemeinsam an den Start, um dann gemeinsam bei „Wind und Wetter“ das Ziel zu durchlaufen. In den vergangenen vier Jahren wurde der Lauf als Charity-Veranstaltung durchgeführt. Die Startspenden kamen dem Kinderschutzbund Köln zu Gute. „Wir bedauern sehr, dass sich in diesem Jahr nicht genügend Sponsoren gefunden haben und der beliebte Lauf in diesem Jahr nicht stattfinden kann.“, so Barbara Zaabe, Geschäftsführerin des Kinderschutzbundes Köln.

________________________________________________________________________________

„In den vergangen Jahren konnten über jeden Lauf im Schnitt über 6.000 Euro zur Finanzierung der Hilfeangebote des Kinderschutzbundes für benachteiligte Kinder und Familien eingeworben werden.“ Allerdings soll die Absage in diesem Jahr keineswegs das Ende des Traditionslaufs sein. Das Konzept wird überprüft, um auch neue Läufer und Läuferinnen für die Idee zu begeistern, Veranstalter mT Marketing geht mit hoher Intensität daran, neue Sponsoren zu gewinnen. So soll es dann am ersten Maiwochenende 2016 wieder heißen „Miteinander statt Gegeneinander“.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: mt Marketing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung