AG Arsch huh erwirkt einstweilige Verfügung gegen Bonner Anti-Islam Gruppe “BOGIDA”

Die Kölner Musiker-Initiative AG Arsch huh Zäng Ussenander e.V. wehrt sich gegen den Missbrauch ihres seit über 20 Jahren bestehenden und bundesweit bekannten Mottos: Arsch huh Zäng Ussenander durch die Bonner Anti-Islam-Gruppe “Bogida”. Durch eine einstweilige Verfügung des Bonner Landgerichts, erwirkt durch die Kölner Rechtsanwältin Martia Marten, ist es den Veranstaltern von Bogida untersagt weiterhin mit der Losung “Arsch huh Zäng Ussenander” zu werben. Die Kölner Künstler sehen in der missbräuchlichen Nutzung eine pure Provokation durch die Initiatorin von Bogida aus den Reihen der rechtpopulistischen Partei ProNRW.
_______________________________________________________________________________


Die AG Arsch huh mit Musikern wie Wolfgang Niedecken, Tommy Engel, Bläck Fööss, Brings, Höhner, Kasalla u.a. engagiert sich seit 1992 in Köln gegen Rassismus und Neonazis, für Völkerverständigung und eine solidarische Stadtgesellschaft. In dieser Zeit wurden durch die Künstler und Bands über 100 kleine und große Veranstaltungen, darunter die Großkundgebungen von 1992, 2000, 2008, 2012 mit bis zu 100.000 Teilnehmern durchgeführt. Vor gut einer Woche versammelten sich in Köln unter dem Motto “Du bes Kölle” 15.000 Menschen als Protest gegen die gewalttätige Hogesa-Demo vom 26.10. und die derzeitige Serie an rechtsorientierten Demonstrationen durch die vielen lokalen Pegida Ableger. Vor dem Hintergrund einer für Köln angekündigten Demonstration unter dem Motto Kögida arbeitet die AG Arsch huh mit vielen lokalen Initiativen derzeit an einem Bündnis gegen Kögida. Das Motto der für den 5.1.2015 geplanten Gegendemo: NieWieDa – für Menschenrechte und Demokratie – gegen Kögida

 

Text – und Bildquelle: AG Arsch huh, Zäng Ussenander e.V.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung