Aktuelle Corona-Lage in Köln. Stadt Köln führt PCR-Lolli-Tests in Kitas bis Ende April weiter

Aktuelle Corona-Lage in Köln. Stadt Köln führt PCR-Lolli-Tests in Kitas bis Ende April weiter

Der Krisenstab der Stadt Köln hat beschlossen, die PCR-Lolli-Tests in Kitas bis einschließlich 29. April 2022 weiterhin zwei Mal pro Woche und kostenfrei anzubieten und dann einzustellen. Das Land NRW hatte mitgeteilt, dass es die Finanzierung der PCR-Pooltests in Kindertageseinrichtungen und Tagespflegen nach dem 3. April 2022 einstellen wird.

Die Stadt Köln hat gemeinsam mit der Uniklinik Köln ein fließendes Ausstiegsszenario aus der Teststrategie bis Mai 2022 entwickelt, um mehr Sicherheit zu gewährleisten. Erzieher*innen verbringen täglich viel Zeit mit Ungeimpften und ohne Mundschutz. Deshalb ist gerade hier aus infektiologischer Sicht eine regelmäßige und zuverlässige Testung besonders wichtig und sinnvoll. Die Kölner Teststrategie hat in der Pandemie viel Ruhe in die Kinderbetreuung gebracht. Die Beschäftigten loben bis heute das Verfahren, da es einfach sowie kindgerecht angewendet werden kann und effektiv hilft, Infektionen frühzeitig zu erkennen und vor größeren Ansteckungen zu schützen. Die Kosten in Höhe von rund 813.000 Euro übernimmt die Stadt.

Impfungen in Köln
Bislang wurden in Köln 883.978 Personen vollständig geimpft. Die Kölner Impfquote liegt geschätzt bei 81,24 Prozent. Da das Robert-Koch-Institut nur den Impfort und nicht den Wohnort eines/einer Geimpften übermittelt, lässt sich die Impfquote der Kölner*innen nur schätzen. 697.130 Mal wurde in Köln eine Booster-Impfung verabreicht (geschätzte Kölner Impfquote: 64,07 Prozent).

Neben den bereits bekannten mRNA- und Vektor-Impfstoffen steht seit dem 28. Februar 2022 bei den städtischen Impfangeboten auch ein sogenannter Proteinimpfstoff von Novavax zur Verfügung stehen.  Die Impfung mit Novavax ist für alle Kölner*innen ab 18 Jahren verfügbar. Termine werden über das städtische Buchungsportal vergeben. Der Impfstoff wird ausschließlich nur im Rahmen kommunaler Impfangebote verimpft. Impfungen sind nur mit Termin möglich, der unter https://ga-koeln.impfsystem.de/visitor/ vereinbart werden kann.

Novavax ist für Erwachsene ab 18 Jahren zugelassen und steht aktuell ausschließlich für ungeimpfte Personen, also für Erst‑ und Zweitimpfungen, zur Verfügung. Eine Kombination mit anderen Impfstoffen ist derzeit nicht möglich. Für eine Grundimmunisierung sind zwei Impfungen im Abstand von drei Wochen erforderlich.

Die Anwendung des Impfstoffs von Novavax während der Schwangerschaft und Stillzeit wird zum jetzigen Zeitpunkt nicht empfohlen. Eine Impfung kann jedoch nach ärztlicher Aufklärung und Risikoakzeptanz der zu impfenden Person erwogen werden, wenn bei einer Schwangeren oder Stillenden eine produktspezifische, medizinische Kontraindikation für mRNA-Impfstoffe besteht.

Für Kölner*innen, die sich noch mehr Informationen zu Impfungen wünschen, bietet die Stadt Köln eine Impfberatung. Interessierte können hierfür online über das städtische Buchungssystem Termine vereinbaren unter: https://ga-koeln.impfsystem.de/visitor/

Weitere Informationen sind abrufbar unter: https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/infektionsschutz/corona-virus/corona-impfungen

Infektionsfälle an Kitas und Schulen
Aktuell gibt es 1226 infizierte Schüler*innen und 86 infizierte Mitarbeitende an Schulen sowie 925 infizierte Kita-Kinder und 205 infizierte Kita-Mitarbeitende. Diese Zahlen beziehen sich nur auf die Reihentestungen in den Kitas und Schulen und beinhalten nicht diejenigen, die außerhalb dieser Einrichtungen positiv getestet wurden. In Köln gibt es insgesamt 295 Schulen mit 150.100 Schüler*innen, 686 Kitas mit 42.088 Kita-Kindern und 902 Tagespflegepersonen beziehungsweise Großtagespflegestellen, die 3.430 Kinder betreuen.

Alle wichtigen Informationen sind im Internet abrufbar
Unter www.corona.koeln hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen und Zahlen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere Informationsseiten.
Unter www.teststellen.koeln ist eine Übersicht über die Teststellen abrufbar, in denen sich Kölner*innen kostenlos testen lassen können.
Bei Fragen zum Corona-Virus ist die Corona-Hotline der Stadt Köln montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr sowie samstags von 8 bis 20 Uhr und sonntags von 10 bis 16 Uhr unter 0221/221-33500 zu erreichen.
Die Impf-Hotline des Gesundheitsamtes ist montags bis samstags von 8 bis 16.30 Uhr unter 0221/221-33578 erreichbar.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Fotocredit: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung