Akut gegen Migräne: Was bringt Aspirin plus Paracetamol plus Koffein?

Akut gegen Migräne: Was bringt Aspirin plus Paracetamol plus Koffein?

Kopfschmerzexperten führten nun eine Meta-Analyse durch, um zu ermitteln, ob die Wirkstoffkombination aus Aspirin, Paracetamol und Koffein effektiver als ein Placebo zur Linderung akuter Migräne wirkt. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Behandlungseffekt: Schmerzfreiheit und Schmerzlinderung konnten bei akuter Migräne häufiger mit dem freiverkäuflichen Mittel erreicht werden als mit einem Placebo.

Viele Migränepatienten nutzen freiverkäufliche Akutmedikamente zur Behandlung ihrer Migräneattacken. Kombinationspräparate aus Aspirin, Paracetamol und Koffein (APC) gehören bereits seit Langem in vielen Ländern zum Standard der Akutbehandlung von Migräne dazu. Deutsche Kopfschmerzexperten führten nun eine Meta-Analyse durch, um zu ermitteln, ob diese Wirkstoffkombination effektiver als ein Placebo zur Linderung akuter Migräne wirkt.

Wie effektiv ist ein Kombinationspräparat aus Aspirin, Paracetamol und Koffein bei akuter Migräne?

Nur randomisierte, verblindete und Placebo-kontrollierte Studien mit parallelen Behandlungs- und Kontrollgruppen wurden in die Analyse eingeschlossen. Unterschiede zwischen beiden Gruppen wurden in Bezug auf Schmerzfreiheit nach 2 Stunden anhand des Ratenverhältnisses (Ratenratio, RR) mit 95 % Konfidenzintervall (95 % KI) bestimmt.

Meta-Analyse über 7 Studien und 3 306 Patienten

Die Experten analysierten 7 Studien mit insgesamt 3 306 Teilnehmern. 2 147 der Migränepatienten behandelten ihre akute Migräne mit der Wirkstoffkombination, 1 159 der Patienten erhielten stattdessen ein Placebo. Die Schmerzfreiheit 2 Stunden nach der Behandlung erreichten mehr Patienten mit Wirkstoffkombination (19,6 %) als mit dem Placebo (9,0 %; RR 2,2; 95 % KI: 1,4 – 3,3). Eine Schmerzlinderung nach 2 Stunden berichteten ebenfalls mehr Patienten mit APC (54,3 %) als mit dem Placebo (31,2 %; RR: 1,7; 95 % KI: 1,6 – 1,9). Unerwünschte Ereignisse traten dagegen etwas häufiger mit den Wirkstoffen als mit dem Placebo auf (10,9 % vs. 7,8 %; RR: 1,7; 95 % KI: 1,3 – 2.2).

Schmerzfreiheit nach 2 Stunden bei jedem 5. mit Wirkstoffkombi, aber weniger als jedem 10. mit Placebo

Die Ergebnisse der Meta-Analyse zeigen einen klaren Behandlungseffekt mit der Wirkstoffkombination aus Aspirin, Paracetamol und Koffein bei akuter Migräne, der über den Placebo-Effekt hinausgeht. Die Wirksamkeit bei Schmerzfreiheit und Schmerzlinderung ist klinisch relevant und kann somit für Patienten einen spürbaren Unterschied machen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Deutsches Gesundheitsportal, Archivbild/pexels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung