Al Pacino: Star und Querdenker

Al Pacino: Star und Querdenker

Fünf Filme zum 75. Geburtstag des US-Schauspielers in 3sat/Montag, 6., bis Freitag, 10. April 2015

“Der Pate” machte ihn berühmt, “Scarface” brachte ihn zurück auf die Leinwand, und “Der Duft der Frauen” und viele andere Filme machten ihn unsterblich: Al Pacino feiert am 25. April 2015 seinen 75. Geburtstag. 3sat zeigt den markanten Schauspieler, der vor allem mit New-Hollywood-Filmen bekannt wurde, in fünf seiner besten Filme. Schon zu Beginn seiner Karriere “wird schnell klar, in welchen Rollen der Strasberg-Schüler glänzen wird: in den ganz dunklen, fatalistischen und zerrissenen. Pacino wird niemals eine Lichtgestalt, die Menschen retten will. Er ist der Verdammte.”, schreibt die Hollywood-Reporterin Anne Philippi im neuen “3sat TV- & Kulturmagazin”. Al Pacino ist ein Star und ein Querdenker. Einer, der sich nicht zähmen lässt und lieber abseits des roten Teppichs steht.

In “Der Duft der Frauen” schleppt, ein blinder, lebensmüder Offizier im Ruhestand, seinen jungen Betreuer Charlie Simms über Thanksgiving nach New York, um dort noch einmal dem guten Leben zu frönen. Hauptdarsteller Al Pacino brachte die Rolle des Colonel Frank Slade 1993 nach sieben Nominierungen den Oscar ein. Am Dienstag, 7. April, 22.25 Uhr, folgt mit “Im inneren Kreis” ein Politthriller mit schwarzem Humor, überragenden darstellerischen Fähigkeiten von Al Pacino, Kim Basinger, Bryan O’Neil und Téa Leoni sowie einem Soundtrack von Jazzmusiker Terence Blanchard. Im Kriminaldrama “Ein Cop mit dunkler Vergangenheit”, am Mittwoch, 8. April, um 22.45 Uhr, will Jonathan White wie sein Vater Polizist werden. Doch bald sieht er sich in einem Sumpf aus Korruption und Mord wieder. Am Donnerstag, 9. April, 22.25 Uhr, kämpft Al Pacino in “Kurzer Prozess – Righteous Kill” an der Seite von Robert De Niro mit eigenen Mitteln um Gerechtigkeit. Und am Freitag, 10. April, 23.05 Uhr, beendet 3sat die Reihe mit Al Pacino und Brian de Palmas Meisterwerk “Scarface – Toni, das Narbengesicht”.

 

Quelle: 3sat, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung