„All About Girls and Tigers“ wird verlängert

„All About Girls and Tigers“ wird verlängert

Ausstellung im Museum für Ostasiatische Kunst noch bis 28. Februar zu sehen

Das Museum für Ostasiatische Kunst zeigt seine Ausstellung “Leiko Ikemura. All About Girls and Tigers” wegen des großen Publikumszuspruchs noch bis zum 28. Februar 2016. Das Haus am Aachener Weiher würdigt mit der umfassenden Retrospektive die weltweit renommierte japanisch-schweizerische Künstlerin. Die Direktorin des Museums, Dr. Adele Schlombs, resümiert: „Die Besucher sind begeistert von der Gegenüberstellung 13 herausragender Werke aus unserer Sammlung mit rund 200 Skulpturen, Gemälden, Zeichnungen und fotografischen Arbeiten von Leiko Ikemura. Und wo, wenn nicht bei uns, lassen sich die japanischen Wurzeln in Ikemuras künstlerischem Schaffen so überzeugend aufzeigen?“

In ihren Arbeiten erweist sich die Künstlerin als konsequente Grenzgängerin zwischen alter und neuer, westlicher und fernöstlicher Kunst. Gegliedert nach thematischen Schwerpunkten gibt die Ausstellung einen Überblick über das umfangreiche Werk Ikemuras. Darin geht es unter anderem um Seelenlandschaften und Blicke nach innen, um Transfigurationen, Mementi Mori und natürlich um Mädchen und Tiger.

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildquelle: Archivbild

 

 


Konzertkasse – Tickets im bundesweiten Vorverkauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung