“Bärenbude” feiert zehnten Geburtstag im WDR Funkhaus

“Bärenbude” feiert zehnten Geburtstag im WDR Funkhaus

Wolfgang Schmitz: “Sendung hat festen Platz beim Zubettgeh-Ritual”

 

Die “jüngste” Radiosendung des Westdeutschen Rundfunks, die “Bärenbude”, wird zehn. Das feiert der WDR am kommenden Sonntag, 27. April mit einer großen Kindergeburtstagsparty. Alle Kinder sind von 11 bis 17 Uhr eingeladen ins WDR Funkhaus am Kölner Wallrafplatz. Im Radio feiert “Bärenbude” schon die ganze Woche über, jeden Abend von 19.30 bis 20.00 Uhr auf WDR5 und im digitalen KinderRadioKanal unter www.KiRaKa.de. Erster Gratulant ist Hörfunkdirektor Wolfgang Schmitz, der Ende April aus seinem Amt scheidet: “Ich habe mit Kindersendungen beim Radio angefangen. Da freut es mich besonders, dass ich diese Geburtstags-Party kurz vor Ende meiner Amtszeit eröffnen darf. Die Bärenbude hat beim allabendlichen Zubettgeh-Ritual vieler Familien einen festen Platz eingenommen. Unsere jüngsten Hörer lieben die Musik, die Gedichte ebenso wie den “Ohrenbär” und die Kuschelbären Johannes und Stachel.” Schmitz Nachfolgerin Valerie Weber tritt ihr Amt als WDR-Hörfunkdirektorin am 1. Mai an.

________________________________________________________________________________

Das WDR Funkhaus am Wallrafplatz wird am 27. April zum großen “Bärenbude”-Spielplatz. Die Kinder können einen Bollerwagen durch einen Hindernis-Parcours lenken, den Kühlschrank von Johannes und Stachel ergründen, Reime finden, mit dem Ratebär knobeln oder mit einfachen Mitteln selbst ein Hörspiel produzieren. Sie können mit den Kuschelbären Johannes und Stachel singen und lachen oder einer Märchenerzählerin lauschen. Ebenfalls zu Gast: Erwin Grosche, der Ohrenbär und “Die Sendung mit dem Elefanten” mit Elefant, Hase und Moderator André Gatzke. Erst hören, dann träumen! Unter diesem Motto versüßt die “Bärenbude” jungen Radiohörern seit Januar 2004 Abend für Abend das Zubettgehen: Drei Mal in der Woche sind die Kuschelbären Johannes und Stachel dabei und erklären den Kindern, wie das Leben funktionieren könnte. Es gibt Kinderlieder und klassische Musik, Gedichte, Hörspiele, vertonte Bilderbücher, einen nachdenklichen A-Bären, den staunenden O-Bären oder das weit gereiste Fernohr. Jeden Abend widmet sich die Bärenbude einem anderen Thema: Den Wolken oder dem Essen, der Katze oder den Zauberern. Und der Ohrenbär erzählt in der Bärenbude jeden Tag eine neue Geschichte.

 

Sonntag, 27. April, 11.00-17.00 Uhr, WDR Funkhaus, Wallrafplatz 5, 50667 Köln. Der Eintritt ist frei.

 

Text – und Bildquelle: WDR Westdeutscher Rundfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung