Barbara Becker: “Ich will mich nicht an Rassismus gewöhnen”

Barbara Becker: “Ich will mich nicht an Rassismus gewöhnen”

Unternehmerin Barbara Becker, 53, sieht die Tragödie um den gewaltsamen Tod des Afroamerikaners George Floyd als Ermahnung zum Handeln. “Ich will und werde mich an Rassismus und Diskriminierung nie gewöhnen können und auch nicht wollen”, sagt sie im Interview. “Wichtig ist, dass man ein gutes Selbstbewusstsein für sich entwickelt und dieses immer wieder pflegt. Ein ganz wichtiger Punkt auch bei Kindern. Kinder müssen wir so erziehen und fördern, dass sie ohne Minderwertigkeitskomplex groß werden.” Becker weiter: “Ich wurde auch schon angefeindet und mir wurden Sachen wie ,Geh doch dahin zurück, wo du herkommst’ an den Kopf geworfen.”

Vor zwei Jahren wurde Barbara Beckers älterer Sohn Noah von einem AfD-Politiker als “kleiner Halbneger” diffamiert. Auch über die Reaktion darauf spricht sie nun. “Noah hat das damals komplett alleine gemacht und ohne jede Rücksprache mit mir auf diese scheußliche Verunglimpfung reagiert. Bei uns in der Familie gibt es eine ganz klare Linie bei öffentlichen Angriffen: Ruhe bewahren. Noah ist auf der ganzen Welt unterwegs, und er ist ein selbstbewusster Mann. Er hat Anzeige erstattet und das Schmerzensgeld gespendet.” Barbara Becker wurde in Heidelberg geboren und wuchs in München auf. Seit der Scheidung von Tennislegende Boris Becker, mit dem sie die Söhne Noah und Elias hat, lebt sie in Miami.

Barbara Becker wirkte zunächst als Schauspielerin in einigen Fernsehfilmen mit, so 1989 in Wie du mir, 1990 in Im Grunde meines Herzens bin ich Elektriker, 1991 in Herz in der Hand sowie in Die fünfte Kolonne. Außerdem arbeitet Becker als Mode-, Schmuck- und Produktdesignerin. Sie entwarf Raumausstattungsprodukte wie Tapeten, Gardinen, Stoffe sowie Teppiche und brachte 2012 eine eigene Schmuckkollektion auf den Markt. Als Model warb sie für eigene Kollektionen wie auch andere Produkte.

Darüber hinaus veröffentlichte sie DVDs und Bücher zu den Themen Pilates, Yoga und Fitness. 2004 wirkte sie als Jurymitglied in der Sendung New Life – mein neues Leben auf ProSieben mit. 2019 tanzte sie in der zwölften Staffel von Let’s Dance mit Massimo Sinató. Vor allem Gesundheit und Vitalität sind ihre Themen; 2020 erschien ihr Ratgeber über Better Aging, Die Barbara-Becker-Formel.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Gala/Wikipedia, Bildrechte: Barbara Becker/Instagram

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung