Kleinere Arbeiten in Vingst, Höhenberg, Holweide und in der Innenstadt

 

Die Sanierung der Lärmschutzwand entlang des Vingster Rings in Köln-Vingst dauert bis voraussichtlich Mitte September 2016. Zwischen Kuthstraße und der Fußgängerbrücke in Höhe des Josef-Boschbach-Wegs werden defekte Elemente ersetzt, die Betonelemente des Bauwerks erhalten Korrosionsschutz und die vorhandenen Lärmschutzelemente werden gereinigt. Zum Abschluss der Arbeiten muss die Abfahrt Kuthstraße vom 5. bis 14. September 2016, erneut komplett gesperrt werden. Zwischen 9 und 15 Uhr steht dem Verkehr auf dem Vingster Ring nur eine Fahrspur zur Verfügung, eine Umleitung wird ausgeschildert.

 

In Köln-Höhenberg wird im Einmündungsbereich Olpener Straße/Fuldaer Straße zwischen dem 5. und 7. September 2016 eine Induktionsschleife für die dortige Ampelanlage erneuert. Die Arbeiten werden an einem Tag in der verkehrsschwachen Zeit zwischen 9 und 15 Uhr durchgeführt, da es während der Arbeiten zur Einengung der Fahrbahn Richtung stadteinwärts kommt.

 

An der Ampelanlage der Kreuzung Bergisch Gladbacher Straße/Honschaftsstraße in Köln-Holweide muss eine Induktionsschleife erneuert werden. Die Arbeiten sollen an einem Tag zwischen dem 5. und 9. September 2016 in der verkehrsschwachen Zeit zwischen 9 und 15 Uhr durchgeführt werden. Für die Dauer der Arbeiten wird eine der beiden Abbiegespuren auf der Bergisch Gladbacher Straße in die Honschaftsstraße für voraussichtlich zwei Stunden gesperrt.

 

In der Innenstadt repariert das Amt für Brücken, Tunnel und Stadtbahnbau am 7. September 2016, zwischen 10 und 15 Uhr defekte Teile des Geländers nördlich des Tunnels Tunisstraße. Gleichzeitig werden notwendige Gehölzrückschnitte durchgeführt. Während der Arbeiten steht dem Verkehr auf Teilen der Tunisstraße nur eine Fahrspur zur Verfügung.

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann