Beauty Tipps: Wie man Make-up ab besten entfernt

Beauty Tipps: Wie man Make-up ab besten entfernt

Wasserfestes Make-up kann praktisch sein, lässt sich aber schwer entfernen. “Je wasserfester ein Produkt ist, desto mehr Wachs und Silikon enthält es”. Empfehlenswert sind zum Abschminken Reinigungsschwämmchen. Sie sind die umweltfreundliche Alternative zu Wattepads, können in der Waschmaschine gewaschen werden und schonen die Haut. Wasserfeste Produkte lösen sich nur mit ölhaltigen Mitteln.

Wimperntusche

Wir leben im Zeitalter der Wunder-Mascaras und Wimpernseren. Sie verleihen einem instant volle und schöne Wimpern und halten dank wasserfester Textur sogar den Saunagang oder die Joggingrunde aus. Mega cool, leider aber meistens auch schwierig wieder richtig abzubekommen. Oft schrubben wir die Augen und sind sie gerötet und haben dann gefühlt nur noch die Hälfte unserer Wimpern. Damit Ihnen das in Zukunft erspart bleibt, hier ein paar wichtige Tipps, wie man wasserfeste Mascara ganz einfach entfernen kann, ohne die Wimpern zu strapazieren.

Insbesondere, wenn man gerade keinen Make-up-Entferner zur Hand hat und müde von einem stressigen Tag ist, muss es schnell gehen. Da bleibt auch das lästige Abschminken nicht erspart. Manche gehen gleich mal mit der kompletten Farbpalette zu Bett. Ein Fehler! Mascara trocknet die feinen Wimpernhärchen stark aus, sodass sie sogar abbrechen können! Viele wissen nicht, dass auch Wimpern eine regelmäßige Feuchtigkeitskur benötigen. Die geben wir den Härchen normalerweise beim Abschminken mit, ohne es zu wissen.

Als Alternative für den fehlenden Entferner findet man auch in der Küche Hilfsmittel und zu kann zu pflanzlichem Öl greifen. Dabei spielt es keine Rolle, ob man Oliven-, Sonnenblumen-, Avocado- Kokos- oder Rapsöl verwendet. Öl wirkt durch sein enthaltenes Vitamin E nährend und regenerierend. Genauso wie bei Drogerieprodukten, solltest man auch beim Küchenöl aufpassen, nicht zu viel zu verwenden. Eine kleine Menge auf ein Wattepad zu geben reicht vollkommen aus. Ansonsten würde die Haut verfetten. Wichtig: Öl danach abspülen! Aber auch Frauen mit besonders empfindlicher Haut sollten nur im Notfall auf pflanzliche Öle zurückgreifen. Die Wimpern profiteren zwar davon, aber die haut kann es übel nehmen und es kommt zu Ausschlag. Hilfreich sit Vaseline. Damit kann man die Wimpern auch nach dem Abschminken einreiben. Sie werden dadurch geschmeidig. Da Vaseline parfümfrei ist, kommt es so auch sehr selten zu Hautirritationen.

Abendes immer Abschminken

Nicht nur die Wimpern reagieren empfindlich, wenn man sie vor dem Schlafen gehen nicht abschminkt. Auch die Haut nimmt es einem sehr übel, wenn man sie nicht gründlich vor dem zu Bett gehen reinigt. Hier ist Eitelkeit fehl am Platz! Man sollte das Reinigungsöl mit etwas Wasser aufschäumen und verteilt es über Gesicht und Dekolleté. Damit die Poren gründlich sauber werden, sollte man Gesicht und Dekolleté ruhig mehrmals abschminken. Um die Augen vom Make-up zu befreien, befeuchtet man am besten den Schwamm mit dem Öl und drückt ihn ein paar Sekunden auf die Augen. So lösen sich die Wachse, zudem lässt sich verhindern, dass Wimpern durch Rubbeln abbrechen. Abschließend beruhigt ein klärendes Reinigungswasser die Haut, am besten eines ohne Alkohol. Dann das Gesicht sanft trocken tupfen. Tragen Sie noch eine Nachtcreme auf. Ab besten sollte sie parfümfrei sein und Hyaluron enthalten. Die besten Nachcremes bekommen Sie in der Apotheke und nicht in der Parfümerie. Wenn Sie sich nicht sicher sind, was Ihre haut verträgt, vereinbaren Sie einen Termin bei Ihrem Hautarzt oder Ihrer Hautärztin. Diese wissen am besten, was der Haut gut tut und welcher Hauttyp sie sind.

Quelle: Apotheken Umschau/Martina Uckermann, Archivbilder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung