Beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum Lateinamerika erleben

Beim Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum Lateinamerika erleben

Vielfältiges Programm bietet Unterhaltung und Information für Kinder und Erwachsene

koelnlateinamerikarautenstrauch

Der Thementag im Rautenstrauch-Joest-Museum – Kulturen der Welt, Cäcilienstraße 29- 33, Köln-Innenstadt, am Sonntag, 27. November 2016, von 10 bis 18 Uhr bietet ein vielseitiges Programm rund um Lateinamerika.

Brasilianischer Capoeira, mitreißende mexikanische Klänge und eine musikalische Reise durch Kolumbien sorgen für Stimmung. In Führungen werden Pilgerorte in Lateinamerika erklärt, ein Workshop gibt Einblicke in die indigene mexikanische Sprache Nahuatl.

 

Der peruanische Erzähler Wayqui erzählt aus Amazonien und anderen Teilen der Welt. Für Erwachsene gibt es die Lesung einer kolumbianischen Autorin, Kinder können spannenden Märchenlesungen lauschen. Die jüngsten Besucher können zudem mexikanische Totenköpfe aus Gips bemalen und sich beim mexikanischen Piñataspiel „süß“ überraschen lassen. Beim Bühnenprogramm im Foyer mit attraktiven Markt- und Infoständen sorgen verschiedene Künstler ebenso für Unterhaltung wie DJ Jan Krauthäuser. Der mexikanische Totenaltar 2016 wird an dem Tag letztmalig zu sehen sein.

 

Vorträge und Filme zu aktuellen Themen wie Klima, Migration oder Menschenrechte in Mexiko laden zum Zuhören, Nachdenken und Mitreden ein. Der Thementag ist gleichzeitig Schlusspunkt der Mexiko-Woche, den die Universität zu Köln anlässlich des Dualen Jahres Mexiko-Deutschland organisiert hat. Hierzu gibt es eine Podiumsdiskussion zum Thema „Migration, Konflikt, Machträume“ sowie den Dokumentarfilm „Los que se quedan“ (in spanischer Sprache) über die in Mexiko zurückgebliebenen Familien mexikanischer Migranten in die USA.

 

„Reisen mit dem Kopf “ heißt es bei den Reise-Reportagen von „grenzgang“: Abenteurer und Profi-Fotografen zeigen Aufnahmen auf Großleinwand und erzählen live und ganz persönlich von ihren Reisen. Um 10.30 Uhr geht es durch Südamerika, um 15.30 Uhr nach Mittelamerika und um 19 Uhr anhand spektakulärer 3D-Aufnahmen durch Costa Rica.

 

Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 8 Euro inklusive aller Angebote des Museums – auch Sonder- und Dauerausstellung, jedoch ohne Reise-Reportagen. Tickets gibt es ausschließlich an der Tageskasse. Karten für die Reise-Reportagen von „grenzgang“ sind erhältlich unter www.grenzgang.de oder Tel. (0221) 71991515.

 

Das vollständige Programm zum Thementag Lateinamerika 2016 und weitere Informationen gibt es im Internet unter www.museenkoeln.de/rjm. Das RJM veranstaltet den Thementag Lateinamerika in Kooperation mit dem Kulturveranstalter grenzgang und in Zusammenarbeit mit dem Allerweltshaus, der Universität zu Köln und zahlreichen Vereinen und Initiativen.

 

Text- und Bildquelle: Stadt Köln

Bildrechte/Fotografen: Bild “Karneval in Rio”: ©Heiko Beyer, Bild “Los que se quedan”: ©Roddrigo Varzquez

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung