Berlin bekommt fünfzigsten FriedWald in Deutschland

Alternative Bestattungen werden immer beliebter

 

Im Dezember öffnet mit dem FriedWald in Bernau bei Berlin der 50. Standort für die Bestattung im Wald in Deutschland. Zuvor weiht eine evangelische Kirchengemeinde am 01. November in Berlin den ersten FriedWald auf einem Friedhof ein. Es ist der erste FriedWald auf einem Friedhof: Am 01. November weiht die evangelische Kirchengemeinde Sankt Bartholomäus in Berlin Weißensee das neue Gelände für die Urnenbestattung am Fuße eines Baumes ein. Bundesweit haben sich inzwischen mehr als 100.000 Menschen für die letzte Ruhestätte am Fuße eines FriedWald-Baumes entschieden und für sich selbst einen Platz an einem Familien-, Partner- oder Freundschaftsbaum ausgesucht oder sich vertraglich das Anrecht auf einen Baum zusichern lassen.

________________________________________________________________________________

FriedWaldBerlin01

Das geht inzwischen auch auf digitalem Weg unter www.friedwald.de/shop. Das neue Onlineangebot hilft Interessierten, die nicht so gut zu Fuß sind oder die sich plötzlich andernorts nach einer Ruhestätte für einen Angehörigen umschauen müssen. Das Bedürfnis, sich schon zu Lebzeiten mit dem Tod zu befassen, wächst. Das zeigt auch die stark frequentierte Facebook-Plattform von FriedWald. Rund 13.000 “FriedWald”-Kundinnen und -Kunden tauschen sich in der kontinuierlich wachsenden Community über das Thema Trauer aus. Weitere Informationen unter www.friedwald.de und auf Facebook unter www.facebook.com/FriedWaldDeutschland.

 

FriedWaldBerlin02

 

 _______________________________________________________________________________

Text- und Bildquelle: FriedWald GmH, Bildrechte/Fotografen: FriedWald GmbH / Thomas Gasparini / Wolfram Scheible

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung