Beste Beerentipps: Komm, wir gehen Beeren naschen

Beste Beerentipps vom BIOSpitzenkoch

 

Den kulinarischen Sommerausklang gestalten BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch und seine Frau Adelheid mit Beeren. Auf ihren Streifzügen durch die spätsommerliche Natur finden die beiden jetzt die schönsten Schätze wie Holunder, Brombeeren oder Hagebutten. “Wildbeeren zu sammeln lohnt sich kulinarisch unbedingt. Sie haben einfach ein intensiveres Aroma.”, findet Jürgen Andruschkewitsch. “Und das Beste daran ist, dass sich an wild wachsenden Sträuchern und Bäumen jeder bedienen darf!”

Süß, sauer, duftig, würzig – Tipps vom BIOSpitzenkoch

In seinem Restaurant “Rose” verwendet Andruschkewitsch die Beeren nicht nur für Desserts. Er stellt daraus auch herzhafte Relishs und Chutneys her – die passen gut zur Käseplatte oder zu kaltem Braten. Holunderbeer-Chutney reicht er beispielsweise zu Wild-Terrinen. Und ein paar Löffel Holunderkompott geben der Sauce für geschmorte Rehschulter oder Wildschweinkeule eine feine fruchtige Note. Das Restaurant “Rose” liegt im Nordosten Baden-Württembergs. BIOSpitzenkoch Jürgen Andruschkewitsch kocht für seine Gäste ausschließlich nach der Saison. “Zu schauen, was gerade reif ist und wie man das kombinieren und verwenden kann, macht Spaß und ist kreativ.”, sagt der BIOSpitzenkoch. Aktuell gestaltet er ein aromatisches Holunderkompott. Süße und Säure bekommt es aus reduziertem Apfel- und Birnensaft. Besonders raffiniert: Der herbe Geschmack der Holunderbeeren wird durch duftig-würzigen Zitronenthymian ergänzt.

Sonne im Glas: Den Geschmack des Sommers konservieren

Und noch ein Tipp vom BIOSpitzenkoch: Eine Hand voll Brombeeren in die Weißweinessig-Flasche geben. “Nach ungefähr drei Wochen hat man einen wunderbaren Brombeer-Essig, der gut in die Vinaigrette zum Feldsalat passt.” So bleibt der Sommer noch ein bisschen – wenigstens kulinarisch. Mehr Beerentipps und Infos: www.bio-spitzenkoeche.de.

 

Quelle: fairkehr GmbH, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung