Biker und Campingfreunde: Sicher in die Saison starten

Reifen gründlich checken; Arbeiten an der Gasanlage der Fachwerkstatt überlassen; Fahrsicherheitstrainings für Motorradfahrer

 

Im Frühjahr gehen in Deutschland wieder rund eine Million Campingfreunde mit ihren Caravans und Wohnmobilen auf Achse. Und die Biker zieht es in die Kurvenreviere. Doch vor dem Freizeitspaß steht der Technikcheck. “Besonderes Augenmerk gilt den Reifen.”, erklärt Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland. “Dabei auf Risse, Beulen und poröse Stellen achten.” Anschließend den Luftdruck überprüfen. Das Profil sollte aus Sicherheitsgründen deutlich über der gesetzlichen Mindestanforderung von 1,6 Millimetern liegen.

 

Bescheinigung für Tempo 100

Laien sollten keinesfalls an der Flüssiggasanlage in Wohnmobilen und Wohnwagen hantieren. Denn jedes Leck kann zur Explosion führen. Deshalb Reparaturen unbedingt einer Fachwerkstatt überlassen. Wie vorgeschrieben, checken die TÜV Rheinland-Spezialisten außerdem das Bauteil alle zwei Jahre – in der Regel bei der Hauptuntersuchung. Wer im Urlaub keine unliebsame Überraschung erleben will, kann vor der Fahrt die Gasanlage bei den TÜV Rheinland-Prüfstellen kontrollieren lassen. Unter bestimmten Voraussetzungen dürfen Gespanne auf deutschen Autobahnen und Kraftfahrstraßen statt 80 km/h Tempo 100 fahren. Dazu müssen das Zugfahrzeug und der Anhänger entsprechende Bedingungen erfüllen. “Auch hier helfen wir weiter und stellen die erforderliche Bescheinigung für die Zulassungsstelle aus.”, sagt Sander.

 

Kontrolle der Bremsflüssigkeit

Motorradfahrer sollten nach der Winterpause die Scheiben der Bremsanlage auf Riefen und Rost untersuchen und das Fahrzeug anschließend mit speziellen Reinigern aus dem Fachhandel säubern. Die Bremsleitungen und -schläuche müssen absolut dicht sein und dürfen keine Risse oder Scheuerstellen aufweisen. Einen Check der Bremsflüssigkeit bieten alle TÜV Rheinland-Prüfstellen an. Neben der Maschine muss auch der Mensch fit für die Praxis sein. “Bei speziellen TÜV Rheinland-Fahrsicherheitstrainings können Biker ihre Fähigkeiten überprüfen – egal ob Wiedereinsteiger oder Routiniers.”, betont Hans-Ulrich Sander.

 

Quelle: TÜV Rheinland AG, Bildquelle: Harley Davidson

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung