Bundespolizei sucht verletzten Tatverdächtigen nach Messerangriff

In einem Schnellrestaurant im Kölner Hauptbahnhof kam es zu einem Diebstahl. Als der Geschädigte den Diebstahl bemerkte, stellte er einen vermutlichen Täter. Im weiteren Verlauf kam es zu einem Messerangriff. Die Bundespolizei fahndet nach den flüchtigen Tatverdächtigen und bittet um Zeugenhinweise.

Kurz nach sechs Uhr saß eine Clique im Schnellrestaurant im Kölner Hauptbahnhof, um sich nach einer langen Nacht zu stärken. Ein 19-Jähriger ließ dabei seine Geldbörse auf dem Tisch liegen. Ein unbekannter Mann sprach die jungen Männer an und verwickelte sie in ein Gespräch. Plötzlich war das Portemonnaie verschwunden. Der Geschädigte sah einen anderen jungen Mann, der zügig das Restaurant verlassen wollte. Als er ihn ansprach, bestritt der vermeintliche Täter den Diebstahl. Zunächst verließ er das Restaurant, wurde jedoch am Musical Dom nochmals durch drei Freunde der Clique zur Rede gestellt. Schließlich gab er das Diebesgut heraus. Als sie ihn weiter befragten, zog der ca. 25 Jahre alte Mann ein Taschenmesser und öffnete die Klinge zum Angriff. Es kam zu einem Handgemenge, wobei der Tatverdächtige sowie der Geschädigte Schnittverletzungen erlitten. Zeugen gaben an, dass der Dieb stärker blutete, der Geschädigte trug leichte Verletzung an der Hand davon. Die beiden Tatverdächtigen flüchteten in Richtung Innenstadt.

Die Personen können wie folgt beschrieben werden:

Person (1) -ca. 25 Jahre alt -ca. 1,75 m groß -kurzes, lockiges Haar -Haare an den Seiten kurz geschnitten -nordafrikanisches Aussehen -Jeans und schwarze Lederjacke

Person(2) -ca. 30 Jahre alt -nordafrikanisches Aussehen -Brillenträger -schwarze Jacke –Drei-Tage-Bart

 

Sachdienliche Hinweise erbittet die Bundespolizei unter der kostenfreien Servicenummer 0800/6888000 oder jeder anderen Polizeidienststelle. Die Bundespolizei leitete Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion  Köln , Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung