Colin Farrell: weg vom „Badboy“ Image?

Colin Farrell: weg vom „Badboy“ Image?

Geboren in Castleknock bei Dublin, gab Colin Farrell (38) 1996 sein Debüt zusammen mit Jonathan Rhys Meyers in der Low Budget Produktion „Auf der Suche nach Finbar“. Nach seinem Umzug nach Los Angeles ergatterte er die Hauptrolle in „Tigerland“ und etablierte sich als erfolgreicher Nachwuchsschauspieler in der Filmmetropole. Jetzt gehört Colin Farrell zu den Superstars der Filmbranche, doch der attraktive Schauspieler mit den schönen, braunen Augen und dem schwarzen Haar, ausgestattet mit einem Traumbody ist seit 4 Jahren Single. Colin Farrell hat zwei Söhne. Henry (5), mit der polnischen Schauspielerin Alicja Bachleda-Curuś, und James (11), mit dem amerikanischen Model Kim Bordenave, die er abgöttisch liebt. Aber mit Beziehungen hatte der „Badboy“ nie richtig Glück. Alkoholexzesse und Drogenmissbrauch schienen da eine wichtige Rolle zu spielen.

Colin_farrell_Amelia Warner

colin_farrell3

Oft wusste er nicht mehr, wo er sich gerade befand.

Auch seine Arbeit litt, da er ständig zugedröhnt war und oft nicht wusste, wo er sich gerade befand. Colin Farrell merkte schließlich, dass es so nicht mehr lange gut gehen kann. Vor acht Jahren machte er eine Entziehungskur, hat sein Leben seitdem wieder im Griff. „Wenn man sich nicht mehr jeden Tag den Kopf zuballert, erlebt man die Welt um sich herum wesentlich intensiver“, erzählte Farrell dem Magazin „Rampstyle“. Colin Farrell scheint geläutert. „Ich bin mittlerweile ein braver Junge. Es gibt keine Frau in meinem Leben. Nada. Niente. Ich habe jetzt seit vier Jahren niemanden mehr gedatet“, so der Star im Interview mit dem Style Magazin. Wenn man bedenkt, dass Colin Farrell fast jede Frau in und um Hollywood haben konnte und sicher auch noch kann und zum Teil auch heiße Affären mit Stars wie Carmen Electra, Salma Hayek, Angelina Jolie und Britney Spears und auch mit Sternchen wie Lindsay Lohan hatte, stellt man sich und am besten auch gleich dem Schauspieler unweigerlich die Frage: “Colin, was ist passiert?“

Colin_farrell_Kim_Bordenave,r

Colin_farrell_Nicole_Narain

Mit der Arbeit, den Kindern und dem eigenen Leben ist es eben schwer.

Der 38-jährige Schauspieler antwortet ohne Zögern: „Sicher, ich war kein Kind von Traurigkeit, aber Frauen waren ebenso wie der Alkohol und die Drogen einfach nur ein Mittel, um mich von der Realität abzulenken, mit der ich das eigentliche Problem hatte. Mit der Arbeit, den Kindern und dem eigenen Leben ist es eben schwer. Ich weiß, dass ist jetzt nicht das, was die Leute hören wollen, aber es ist die Wahrheit.“ Doch wollen wir, Colin. Sicher, ein Mann mit dem „Badboy“ Image hat eine unwiderstehliche Anziehungskraft auf viele Frauen. Aber alltagstauglich sind sie natürlich nicht. Ein Singlemann mit zwei Söhnen mag vielleicht im ersten Moment nicht so sexy klingen, macht den Schauspieler aber um vieles sympathischer.

colin_farrell2

Es heißt nicht mehr ‚Ich, Ich, Ich, das Großmaul!

Colin Farrell hat neue Prioritäten gesetzt: „Wenn man Kinder hat, geht es nicht mehr nur um dich. Was auf eine Art eine Erleichterung ist. Es geht um eine größere Welt und darum, ihnen zu helfen, ihren Platz darin zu finden. Es heißt nicht mehr ‚Ich, Ich, Ich, das Großmaul’. Das hat mir den Druck genommen, alten Erwartungen gerecht zu werden.“ Mit der Karriere läuft es für den Hollywoodstar ebenfalls rund. Der Film „The Lobster“ indem Colin Farrell mit der schönen Rachel Weisz und Léa Seydoux vor der Kamera stand, wird in den nächsten Wochen anlaufen. Nun fehlt ihm nur noch die richtige Frau an seiner Seite. Der Schauspieler, der übrigens ein Faible für Brünette, rassige Frauen hat, gesteht weiter, dass es statt Alkohol beim ihm im Haus nur noch Schokolade gibt, die er leidenschaftlich gerne isst und Schokolade soll ja bekanntlich auch glücklich machen.

 

Quelle: Rampstyle, Bild, Style Magazin, Colin Farrell, Bildquelle: Image.net, Colin Farrell

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung