Comedy-Star Anke Engelke: “Bloß keine Angst vor Ängsten!”

Ange Engelke (49), vor allem bekannt durch die legendären Fernseh-Hits “Die Wochenshow” und “Ladykracher”, hat einen charmanten Gruselfilm gedreht. In “Gespensterjäger” (Kinostart: 2.4.) – nach dem Roman von Cornelia Funke – bringt sie jetzt böse Geister zur Strecke. Im Interview spricht Anke Engelke u.a. über ihre persönlichen Ängste: “Ich bin zum Beispiel nicht gern auf dem offenen Meer. Ich stelle mir vor, dass da unten Tiere sind, die sich über ein Häppchen freuen. Höhen finde ich auch beängstigend. Vor ein paar Tagen war ich auf dem Eiffelturm, und der Lift klapperte so komisch, das war nicht schön.” Auf die Frage, ob sie sich gern gruselt, antwortet sie: “Nee, auweia! Horrorfilme mag ich gar nicht, und Krimis schaue ich auch nur selten. Ich habe in meinem Leben nur zwei oder drei ,Tatorte’ gesehen – und den einen nur, weil ich darin eine Minirolle hatte. Ich vertrage ja nicht mal Ärzteserien: Spritzen, Blut – muss ich mir direkt die Augen zuhalten!” Im Verlauf des Interviews erklärt sie auch, woher sie ihre Schlagfertigkeit hat. “Ich war früher überall die Jüngste und Kleinste und wurde schon mal übersehen. Dann habe ich wohl auch früh Freude am Wortwitz entwickelt. Aber ich glaube, das Entscheidende ist, dass ich keine Angst habe. Angstfrei zu sein bedeutet ja auch, keine Angst vor Ängsten zu haben. Zu sagen: Ich mache das jetzt, obwohl ich unsicher bin.”

 

Trailer „Gespensterjäger“:

 

 

 

Quelle: Für Sie, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung