Corona-Virus: Stadt gibt Überblick über aktuellen Stand –  65. bestätigter Fall in Köln

Corona-Virus: Stadt gibt Überblick über aktuellen Stand – 65. bestätigter Fall in Köln

Zur aktuellen Lage: Mit Stand heute, Donnerstag, 12. März 2020, 16 Uhr, gibt es auf dem Gebiet der Stadt Köln den insgesamt 65. bestätigten Corona-Virus-Fall. Von den bestätigten Fällen sind derzeit noch 64 in Quarantäne – 60 in häuslicher und vier Fälle in stationärer. Eine Person wurde bereits aus der Quarantäne entlassen. Der Krisenstab hat in seiner heutigen Sitzung beschlossen, dass die Kölner Philharmonie und die Bühnen Köln (Oper / Schauspiel / Tanz) zur Vermeidung der weiteren Verbreitung des Corona-Virus bis einschließlich Karfreitag, 10. April 2020, keine Konzerte, Aufführungen oder sonstigen Veranstaltungen in ihren Räumen durchführen.

Bereits erworbene Karten für Veranstaltungen der Bühnen, die in diesen Zeitraum fallen, können kostenlos gegen spätere Termine oder Gutscheine getauscht werden, oder der Kaufpreis wird zurückerstattet. Abonnentinnen und Abonnenten werden gesondert benachrichtigt. Betroffene Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich möglichst schriftlich an die Bühnen Köln zu wenden: tickets@buehnen.koeln oder Kartenservice der Bühnen Köln, Postfach 101061, 50450 Köln. Die Bühnen Köln bitten um Verständnis, dass die Bearbeitung mehr Zeit als üblich in Anspruch nehmen kann.

Für Veranstaltungen in der Philharmonie können Karten dort zurückgegeben werden, wo sie erworben wurden. Das gilt im Falle einer Konzertabsage. Bei Verschiebungen, die teilweise geprüft werden, behalten die Karten zunächst ihre Gültigkeit. Individuelle Regelungen der Veranstalter sind davon unbenommen. Sonderregelungen gelten für Abonnentinnen und Abonnenten. Die Abwicklung wird durch die Veranstalter individuell geregelt.

Die städtischen Museen, Bibliotheken und das Historische Archiv bleiben geöffnet. Unter Umständen entfallen einzelne Veranstaltungen in den Museen. Details sind unter www.museenkoeln.de abrufbar. Nach einem bestätigten Corona-Fall in der Schülerschaft der Gesamtschule Rodenkirchen, Sürther Straße, hat das Gesundheitsamt heute weitere Ermittlungen durchgeführt. Die Schule bleibt am morgigen Freitag, 13. März 2020, noch geschlossen, am Montag, 16. März 2020, wird der Unterrichtsbetrieb wieder aufgenommen. Für eine komplette Jahrgangsstufe und zehn Lehrkräfte hat das Gesundheitsamt jedoch häusliche Quarantäne angeordnet.

Generelle Handlungsempfehlungen:

Das Gesundheitsamt der Stadt Köln empfiehlt, sich an die Hygienemaßnahmen zu halten, die auch vor einer Influenza-Infektion schützen: Dazu gehören kein Händegeben, regelmäßiges Händewaschen mit ausreichend Wasser und Seife, nicht mit den Händen ins Gesicht fassen.

Die Stadt Köln hat ein Bürgertelefon eingerichtet: 0221/221-33500. Das Bürgertelefon ist montags bis freitags von 7 bis 18 Uhr und am kommenden Wochenende von 9 bis 15 Uhr erreichbar. Dort können sich Bürgerinnen und Bürger mit konkreten Fragen zum Corona-Virus informieren.

Weitere Informationen sind abrufbar unter http://www.stadt-koeln.de/corona-virus. Hier hat die Stadt Köln die wichtigsten Informationen zum Corona-Virus zusammengestellt und verlinkt auf weitere wichtige Informationsseiten.

 

 

 

 

 

 

 

 

Quelle: Stadt Köln, Bildrechte: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung