Daniela Katzenberger: Flucht vor Stalker

TV-Blondine Daniela Katzenberger muss sich vor einem verrückten Fan fürchten: Angeblich lauerte der Unbekannte ihr schon öfters vor ihrer Wohnung in Ludwigshafen auf, wie das Peoplemagazin InTouch exklusiv aus dem Umfeld der 27-Jährigen erfuhr. Der Mann soll bereits mehrfach von der Polizei in die Psychiatrie gebracht worden sein. Nach einer kurzen Behandlung durfte er jedoch jedes Mal wieder gehen. „Man kann solche Leute auch schlecht einschätzen, manchmal sind die ja auch total harmlos. Aber es gibt eben auch Hardcore-Fans, da wird dann aus Liebe Hass.“, sagt Daniela Katzenberger zum Thema Stalker. Inzwischen soll sie sich aus Angst vor dem Mann vorübergehend bei ihrer Mutter Iris und ihrem Stiefvater einquartiert haben.

_______________________________________________________________________________

Der „Natürlich blond“-Star gilt als ängstlicher Typ und bekommt bei großen Menschenmassen regelrechte Panikattacken. Die Flucht aus der Wohnung ist wohl der richtige Schritt, denn die Berliner Psychologin Konstanze Münstermann weiß, wie gefährlich ein besessener Fan werden kann. „Stalker sind mitunter absolut skrupellos. Sie haben keinerlei Verhaltenskontrolle und schrecken auch nicht davor zurück, Gewalt anzuwenden.“, warnt die Expertin. Ihr Rat an die „Katze“ lautet: „Das Einzige, womit sie sich jetzt schützen kann, wäre ein Bodyguard.“

 

Quelle: Bauer Media Group, InTouch, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.