David Guetta, Usher und Taio Cruz: Gemeinsam mit der United Nations Foundation für die Bekämpfung der Hungersnot

Ein Kurzfilm, unterlegt mit Musik der Drei, sorgt zusätzlich für Gesprächsstoff im Internet und fördert damit die Unterstützung für die von der westafrikanischen Hungersnot betroffenen Familien. David Guetta, Usher und Taio Cruz haben zusammen mit der United Nations Foundation einen 5-minütigen Kurzfilm veröffentlicht, der die Hintergründe der Hungersnot in der Sahel-Zone thematisiert. Der Film ist gleichzeitig ein Aufruf an die Weltgemeinschaft, den hunderttausenden hungernden Familien in West-Afrika zu helfen. Produziert wurde der Film in Kooperation mit dem United Nations (UN) Office of Coordination of Humanitarian Affairs und bittet um die Unterstützung des UN Central Emergency Response Fund (CERF).
Unterlegt ist das Video mit dem Guetta-Usher-Taio Cruz-Hit „Without You”, der natürlich von allen beteiligten Künstlern, Autoren, Publizisten und Plattenfirmen der UN Foundation unentgeltlich zur Verfügung gestellt wurde.

„Musik kann auf kraftvolle Art dazu beitragen, Menschen zusammen zu bringen.”, erklärt Guetta sein Engagement. „Alle zusammen können wir den Leuten in der Sahel-Zone helfen, sich selber zu helfen. Das Video zeigt, wie energisch die Familien bereit sind, sich gegenseitig zu unterstützen. In dieser Dürreperiode zu helfen ist das Mindeste, was wir tun können.”

_______________________________________________________________________________

Der 5-minütige Kurzfilm: http://vimeo.com/emigermany/review/61089831/2c86ea0f0f

Wiederkehrende Hungersnöte aufgrund von Dürren, Missernten und ständig steigenden Lebensmittelpreisen auf dem Weltmarkt lassen Millionen Menschen in den neun Ländern der Sahel-Zone regelmäßig um ihr Leben kämpfen. Allein in diesem Jahr hungern mehr als 10 Millionen in Niger, Mali, Burkina Faso, Kamerun, Chad, Gambia, Mauretanien, Nigeria und Senegal. Die Flüchtlingswelle, hervorgerufen durch den Bürgerkrieg im Norden von Mali, trägt weiter zur Verknappung der Lebensmittel in der Region bei. „Wir sind alle Teil einer globalen Gemeinschaft und es ist immens wichtig, dass wir unsere Stimmen nutzen, um auf die Probleme unserer Mitmenschen aufmerksam zu machen.”, ergänzt Usher. „Die Familien und speziell die Kinder in der Sahel-Zone hungern erbärmlich und brauchen unsere Hilfe – es ist an der Zeit, ihnen die Hand zu reichen.” „Wir müssen unsere Arbeit fortsetzen, die Hungersnot in der Sahel-Zone den Menschen bewusst zu machen, damit sie weiterhelfen, zur selben Zeit müssen wir sie aber auch stärken, zukünftige Dürren besser zu überstehen.”, bekräftigt  Valerie Amos, Chefin der Humanitären Hilfe bei den Vereinten Nationen. „Wir sind David Guetta, Usher und Taio Cruz sehr dankbar, dass sie ihre Stimmen und ihr Talent in den Dienst dieser guten Sachen stellen.”

_______________________________________________________________________________

Der Film kombiniert die Macht der Erzählkunst und multi-kulturelle Verbindungen mit der universellen Kraft der Musik, um zu zeigen, wie das Schicksal einer Familie in den Außenbezirken von Nigers Hauptstadt Niamey von der Krise bestimmt wird. Die Geschichte wird dabei aus der Sicht zweier junger Geschwister aus Australien, Georgina und William Lewis, erzählt. Es folgen der 18-jährige Ali Koba und sein Vater Abdoulaye, wie sie sich mit den Auswirkungen der Dürre auseinandersetzen müssen und es kaum schaffen, ihre Familie zu ernähren, weil es auf ihrer Farm kaum etwas zu ernten gab.
„Als ich von dieser Familie hörte, war meine erste Reaktion sofort: ‚Was kann ich tun, um zu helfen?”, sagt Guetta, selbst Vater zweier Kinder. „Ich dachte daran, wie es sein würde, wenn ich nicht genug Essen zur Verfügung hätte, um meine Familie zu ernähren, also war die Entscheidung klar: Ich bringe mich ein und bitte die Leute um Hilfe, damit durch das Video möglichst viele Leute erreicht werden.”

_______________________________________________________________________________

Taio Cruz ergänzt, dass er einen Song erschaffen wollte, der die Kraft von Liebe und Tapferkeit repräsentiere. „Ich fühle mich so geehrt, seit ich weiß, dass dieser Song auf derart positive Art und Weise benutzt wird, um etwas Licht in eine unglaublich wichtige Sache zu bringen.” UN-Organisationen und andere humanitäre Hilfskräfte sprechen von einer geschätzten Summe von über 1.6 Milliarden US$, die allein in diesem Jahr nötig sind, um das Überleben der Menschen in der Sahel-Zone zu sichern. Zurzeit sind allerdings erst 5 Prozent des Geldes zusammengekommen. 
„UN-Einrichtungen, die US-Regierung und andere Nicht-Regierungs-Organisationen arbeiten eng mit den Regierungen in der Sahel-Zone zusammen, um die aktuelle Krise zu meistern und den Menschen dort eine bessere Zukunft zu ermöglichen.”, bilanziert Kathy Calvin, Präsidentin und CEO der UN Foundation.
„Jeder kann sich bei diesen Institutionen einbringen, die ihr Bestes tun, um die betroffenen Familien und Individuen zu unterstützen. Wir glauben fest daran, dass dieses Video Tausende dazu inspirieren wird, das Problem ihren Freunden klar zu machen und etwas zu unternehmen.” Im Video wird dazu aufgefordert, den Familien in der Sahel-Zone durch Spenden an die CERF zu helfen. Weltweit gespendet werden kann hier: www.sahelcrisis.org. Die Spenden gehen direkt an humanitäre Einrichtungen, die die Hilfe sofort an Familien in Not weiterleiten.

Die United Nations Foundation


Die United Nations Foundation betreut öffentlich-private Partnerschaften, um die dringendsten Probleme der Welt bewältigen zu können. Außerdem versucht die Stiftung, die Unterstützung für die Vereinten Nationen durch Interessenvertretung und Öffentlichkeitsarbeit zu erweitern. Durch innovative Kampagnen und Initiativen vernetzt die Foundation Menschen, Ideen und Ressourcen, um der UN die globalen Probleme bewältigen zu helfen. Die Foundation wurde 1998 in den USA von Medienmogul und Philanthrop Ted Turner als öffentliche Wohltätigkeitsorganisation gegründet und wird mittlerweile von weltweiten Unternehmen, Stiftungen, Regierungen und Einzelpersonen unterstützt. Mehr Informationen gibt es unter: www.unfoundation.org.

 

Text – und Bildquelle: EMI Music Germany

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung