“Der 90 Minuten Krieg” – Dreharbeiten haben begonnen

In Bonn und Umgebung haben die Dreharbeiten zu “Der 90 Minuten Krieg” von Autor und Regisseur Eyal Halfon begonnen. In dieser Komödie sind Israel und Palästina des Konflikts und des Krieges überdrüssig. Die Lösung ist klar: Ein Fußballspiel zwischen den beiden Ländern soll festlegen, wer bleiben kann und wer gehen muss. Im Dokumentarstil wird der Nahost-Konflikt in die internationale Fußballarena verlegt und hinterfragt, wie eine echte Lösung aussehen müsste. Die beiden israelischen Stars Moshe Ivgy und Norman Issa sind für drei Drehtage aus Tel Aviv angereist.

___________________________________________________________________________

Bereits im Frühjahr stand Detlev Buck in der Rolle des deutschen Trainers der israelischen Nationalmannschaft in Israel vor der Kamera. Dort hatten die Dreharbeiten im Mai begonnen. Nach drei Drehtagen in NRW zieht das Team im Oktober für drei weitere Drehtage nach Portugal. Produziert wird der Film von Norma Productions (Israel) in Koproduktion mit GRINGO films GmbH Köln in Zusammenarbeit mit ARTE (Redakteurin: Doris Hepp) und ZDF Kleines Fernsehspiel (Redakteurin: Claudia Tronnier), Förderung durch die Film- und Medienstiftung NRW.

 

Quelle: GRINGO films GmbH, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung