Der WM-Pokal kommt ins Rheinland, nach Dormagen-Stürzelberg

Der WM-Pokal kommt ins Rheinland, nach Dormagen-Stürzelberg

Jeder Interessierte kann der Trophäe ganz nahe kommen und sich ein einzigartiges Erinnerungsfoto sichern

 

Einzige Präsentation in der Region / Kostenlose Tickets für Kindergärten, Flüchtlingskinder und Teilnehmer eines Freizeit-Turniers / Erlös für Ersatz der maroden Sportanlage. Am 08.07.2015 haben alle Rheinländer die Möglichkeit, den Original „FIFA WM-Pokal“ aus nächster Nähe zu bestaunen. So nah wie sonst nur Weltmeister wie Manuel Neuer, Mats Hummels, Sebastian Schweinsteiger, Thomas Müller oder der Finaltorschütze Mario Götze können Fußballfans der begehrten Trophäe an diesem Mittwoch zwischen 13.00 und 21.00 Uhr kommen. Im Rahmen der DFB-Ehrenrunde präsentiert der SV Rheinwacht Stürzelberg – aus einem Stadtteil von Dormagen – den 2014 in Rio de Janeiro gewonnenen Cup. „Wir sind stolz darauf, dass wir als einziger Sportverein im ganzen Rheinland den Fußballfans dieses einzigartige Angebot machen können.“, freut sich Michael Krause, Vorstand des Vereins. Dabei setzte sich der SV Rheinwacht mit einer überzeugenden Präsentation in einem nationalen Bewerbungsverfahren durch. Jedoch ist die Anzahl der begehrten Tickets an diesem Tag auf 2.014 Personen begrenzt. „Wer weiß, wann wir wieder Weltmeister werden.“, betont Vorstand Krause die Besonderheit der Chance.

Beim Stopp auf der Ehrenrunde des Original „FIFA WM-Pokals“ in Stürzelberg werden zwei große Trucks des DFB vor Ort sein. Parallel präsentiert wird zudem eine große Ausstellung rund um die Fußball-WM, unsere Nationalmannschaft und die Amateurvereine des DFB. Im Rahmen der Ausstellung haben die Gäste zum Beispiel die Möglichkeit, in die bei der WM zur Berühmtheit gelangten „Mertes Eistonne“ zu hüpfen. Und auch der SV Rheinwacht selbst wird den Event mit zahlreichen Aktionen unterstützen. So findet am 8. Juli den ganzen Tag über für alle Kinder und Jugendlichen, die Lust auf Fußball haben – egal ob aus welchem Verein oder welchem Ort – ein offenes Fußballturnier „Straße gegen Straße“ statt, so wie es auf dem Bolzplatz um die Ecke auch gespielt wird. Vorstand Krause: „Zu diesem Spaß-Turnier haben wir speziell unsere in Dormagen beheimateten Flüchtlingskinder eingeladen, um anlässlich des besonderen Tages die Möglichkeit der Integration zu nutzen. Wir werden den Kindern dabei aus Spenden und eigenen Beständen Fußball-Bekleidung und Fußballschuhe stiften.“ Und aus der Nähe bewundern dürfen alle teilnehmenden Kinder den Cup ebenfalls kostenlos. Karten gehen zudem an die örtlichen Kindergärten.

Mit den Einnahmen aus der Karten-Versteigerung will der SV Rheinwacht einen Grundstock zur Finanzierung der Eigenmittel für die Umsetzung eines neuen Kunstrasenplatzes im Ort schaffen. „Hierauf wartet der Ort schon seit Jahren.“, erläutert Michael Krause: „Der vorhandene Aschenplatz und die Umkleidegebäude sind mehr als marode und vor allem unsere jungen Fußballer haben eine Verbesserung verdient.“

 

Quelle: Hermes Medien, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung