Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Ein Bild sind viele Bilder: Lichtspiel, Ausstellung mit Malerei, Film und Musik der Künstler Thomas Nolden, Ralf Bohde und Paul Bremen, Kunsthafen, Kunsthaus Rhenania Köln, Eröffnung: 24. September 2021, 18 Uhr

September 24

in seiner kommenden Schau „Ein Bild sind viele Bilder“ im Kölner Kunsthaus Rhenania kratzt der Maler Thomas Nolden an einem Tabu: Mithilfe von Trickfilm legt er radikal den Entstehungsprozess seiner Ölbilder offen und stellt diese Filme in der Ausstellung in Co-Produktion mit Ralf Bohde (Film) und Paul Bremen (Musik) seinen Original-Ölgemälden gegenüber. Für die Betrachtenden hat dies einen besonderen Reiz, denn sie erleben so das Medium Bild nicht als etwas Starres, sondern als ein vielfach belebtes Objekt. Die Ausstellung, die am 24. September 2021 um 18 Uhr im Kunsthafen des Kunsthauses Rhenania eröffnet wird, ist Teil der jüngst gestarteten Reihe „100 Tage“, in der die Künstlerinnen und Künstler des Kunsthauses in eigenen Projekten und durch Einladung externer Kolleginnen und Kollegen 100 Tage im Jahr die Ausstellungshalle des Kunstortes am Yachthafen bespielen. Einladerin ist diesmal Rhenania-Künstlerin Julia Majewski. Gern steht sie für weiterführende Informationen zur Verfügung: (m@affairen-gestaltung.de / 0221-16832121).

Mit Köln verbindet Thomas Nolden übrigens u. a., dass er in den 1980er-Jahren einige Zeit an den Fachhochschule Köln bei Franz Dank Kunst studierte, bevor er zur Städelschule nach Frankfurt wechselte.

Details

Datum:
September 24
Veranstaltungskategorie:

Veranstalter

Kunsthaus Rhenania
Webseite:
www.bodyincrisis.com

Veranstaltungsort

Kunsthafen, Kunsthaus Rhenania
Bayenstr. 28
Köln, 50678 Deutschland
Google Karte anzeigen
Telefon:
221 9762788
Webseite:
barbara.jahn@artsadmin.de

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung