Extraschicht für Flutopfer – Nestlé Mitarbeiter erarbeiten 250.000 Euro

12.500 Mitarbeiter von Nestlé in Deutschland arbeiten 1 Stunde für die Betroffenen der Flutkatastrophe. Der Gegenwert von 125.000 Euro wird durch das Unternehmen auf 250.000 Euro verdoppelt. Die Initiative entstand spontan durch den Betriebsrat des Unternehmens. “Wir wollen angesichts des großen Ausmaßes der Not helfen und gemeinsam einen solidarischen Beitrag leisten. Deshalb spenden wir 1 Stunde unseres Arbeitslohns für die Betroffenen.”, sagt Wolfgang Haaf, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Betriebsräte der Nestlé Deutschland AG. Nestlé unterstützt die Aktion durch die Verdoppelung der Summe. Gerhard Berssenbrügge, Vorstandsvorsitzender der Nestlé Deutschland: “Wir sind sehr stolz, dass sich die Mitarbeiter spontan dazu entschlossen haben, sich an dieser besonderen Aktion zu beteiligen.”

 

Text- und Bildquelle: Nestlé Deutschland AG, Bildrechte/Fotograf: Nestlé Deutschland AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung