FC und Deutsche Sporthochschule Köln verlängern Kooperation

FC und Deutsche Sporthochschule Köln verlängern Kooperation

Die „SpoHo“ bleibt Wissenschaftspartner des 1. FC Köln 

Der 1. FC Köln und die Deutsche Sporthochschule Köln bleiben für mindestens fünf weitere Jahre Kooperationspartner. Die Vereinbarung mit Gültigkeit bis 2025 wurde von Rektor Prof. Dr. Heiko Strüder sowie von Vorstand und Geschäftsführung des 1. FC Köln unterzeichnet. Die Sporthochschule ist seit Januar 2015 offizieller Wissenschaftspartner des Fußball-Bundesligisten.

„Wir haben uns in den vergangenen fünf Jahren eine enge Kooperation in vielen Bereichen aufgebaut, die uns als Hochschule sowie unseren Studierenden vielfältige Möglichkeiten gibt, Erfahrungen zu sammeln und Wissen zu erweitern“, sagt Prof. Dr. Heiko Strüder. „Wir sind stolz darauf, im Gegenzug dem FC Expertise, Ressourcen und Know-How bieten zu können, die einem Bundesligisten sowohl im Tagesgeschäft als auch strategisch nützen.“

FC-Geschäftsführer Alexander Wehrle sagt: „Wir sind vor fünf Jahren gemeinsam eine Kooperation eingegangen, die sich voll auszahlt. Eine solche Kooperation gibt es in dieser Form im deutschen Fußball nirgends sonst. Wir freuen uns sehr darauf, weitere fünf Jahre zusammenzuarbeiten und unsere Professionalisierung in diversen Dimensionen des Fußballs weiter auszubauen.“

Die Sporthochschule und der FC arbeiten unter anderem bei der sportpsychologischen Betreuung des gesamten Nachwuchsbereichs zusammen. Jede Mannschaft im Nachwuchsleistungszentrum wird durchgehend von einem sportpsychologischen Experten begleitet. Dabei geht es neben der Leistungsoptimierung auch um Persönlichkeitsentwicklung.

Zu etablierten Formen der sportwissenschaftlichen Betreuung wie Leistungsdiagnostik und Ernährungsberatung kommen zunehmend innovative Ansätze wie der Einsatz von Virtual-Reality-Systemen. Die Studierenden mit kommunikationswissenschaftlichem und sportökonomischen Schwerpunkt absolvieren regelmäßig Seminare in Kooperation mit dem FC. Auch bei der Vermittlung von Jobangeboten und Praktika sowie beim sozialen Engagement über das Deutschlandstipendium gibt es eine Fortführung gemeinsamer Aktivitäten. Ein weiterer Fokus soll künftig das Thema Nachhaltigkeit im Sport werden. Dies wurde bei der Verlängerung der Kooperation zwischen Prof. Dr. Heiko Strüder und Alexander Wehrle vereinbart.

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: 1. FC Köln

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung