Fernanda Brandão besucht das Cast der US-amerikanischen Tanzshow “Best of Rock the Ballet”

Fernanda Brandão besucht das Cast der US-amerikanischen Tanzshow “Best of Rock the Ballet”

Vor acht Jahren gründete Rasta Thomas die Bad Boys of Dance, um seine Version vom Ballett im 21. Jahrhundert zu kreieren. Selbst weltweit ein gefeierter Ballettstar, versuchte er die teilweise starren Raster des klassischen Balletts aufzubrechen. Seine Idee war so einfach wie genial: Zu Rock- und Pop-Songs bewegen sich Tänzer von Weltklasse vor aufregenden Videoprojektionen. Klassisches Ballett wird bei ihm mit populären Tanzstilen verbunden. Damit entwickelte er zusammen mit der Choreografin Adrienne Canterna eine Show, die die Atmosphäre einer Mega-Party vermittelt, in deren aufgeheizter Atmosphäre die Tänzer wie ein Energy-Drink wirken. Eine Mixtur, die Fernanda Brandão neugierig machte und einer Einladung des Ensembles und deren Choreografin zu einer Probe mit anschließendem Besuch der Vorstellung sehr gern zustimmte. Selbst auch als Tänzerin und Choreografin tätig, ging es bei ihrem Besuch auf Kampnagel in Hamburg um Erfahrungsaustausch. Unter dem Motto: “Lasst uns tun, was wir lieben” tanzte die gebürtige Brasilianerin gemeinsam mit den coolen Kerlen aus New York, Ballett und Samba, fachsimpelte mit Choreografin Adrienne Canterna über ihre Erlebnisse im Showbiz. U.a. auch über die Teilnahme des Ensembles von “Rock the Ballet” im Sommer 2014 in der US-amerikanischen TV-Show “America’s Got Talent”, bei der sie es bis ins Halbfinale schafften. Dortiges Jurymitglied Heidi Klum pries ihre Darbietungen als: “Ballett, wie man es noch nie zuvor gesehen hat. Ich liebe es!”

_______________________________________________________________________________

FernandaBrandaoRockTheBalletSemmel

Auch Fernanda Brandão war begeistert: “Ich hatte es besser als Heidi. Ich konnte mit den sechs Bad Boys tanzen. Und eine ganze Show mit ihnen sehen. “Rock the Ballet” ist außergewöhnlich. Eine Tanzshow die Spaß macht. Ich habe es kaum auf meinem Platz ausgehalten. Am liebsten wäre ich aufgesprungen und hätte mitgetanzt.” Auch Adrienne Canterna zeigte sich beeindruckt von der Begegnung mit Fernanda Brandão: “Sie liebt Tanz, sie liebt, was sie tut, und sie versteht etwas vom Fach. Es hat mir große Freude gemacht, sie hier getroffen zu haben. Tanz verbindet weltweit. Und es ist immer wieder schön, Menschen zu begegnen wie Fernanda, die ihre Leidenschaft leben.” Seit 2008 tourt die multimediale Tanz-Performance “Rock the Ballet” auf vier Kontinenten – rund eine Million Fans sahen die Show in mehr als 750 Aufführungen in über 20 Staaten. “Best of Rock the Ballet” verbindet nun die Highlights der drei vorhergehenden Produktionen, u.a. auch die vom Londoner West End. Nach dem Gastspiel in Hamburg, der Stadt, in der “Rock the Ballet” 2008 seine Uraufführung hatte, tourt die Show 2015 durch Deutschland und die Schweiz.

 

Rasta Thomas´ BEST OF – ROCK THE BALLET starring BAD BOYS OF DANCE Tour 2015

07.01. – 18.01.2015*   Hamburg     Kampnagel

20.01. – 01.02.2015*   Zürich       Maaghalle

13.02. – 17.02.2015*   Köln         Philharmonie

25.03. – 31.03.2015   Düsseldorf   Capitol Theater

02.04. + 03.04.2015   Berlin       Tempodrom

04.04. + 05.04.2015   Dortmund     Konzerthaus

07.04.2015             Erfurt       Alte Oper

08.04.2015             Chemnitz     Stadthalle

09.04. – 11.04.2015   Leipzig     Gewandhaus

12.04.2015            Halle/Saale Händel HALLE

14.07. – 17.04.2015   Hannover     Aegi

18.04.2015             Bamberg     brose Arena

19.04.2015             Nürnberg     Meistersingerhalle

21.04. – 23.04.2015   Frankfurt/M Jahrhunderthalle

24.04. – 26.04.2015   Essen       Colosseum

Die mit * gekennzeichneten Termine sind Veranstaltungen von Collien Konzert.

Infos und Tickets unter: www.rock-the-ballet.de oder der Bestell-Hotline 01806-570070 (0,20 EUR/Anruf inkl. MwSt aus den Festnetzen, max. 0,60 EUR/Anruf inkl. MwSt aus den Mobilfunknetzen)

 

Text- und Bildquelle: Semmel Concerts GmbH, Bildrechte/Fotograf: Semmel Concerts GmbH/BreuelBild Thomas Meyer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung