Fernsehabende: Bier oder Wasser? Chips oder Obst?

So sehen perfekte Fernsehabende in Deutschland aus

 

Pünktlich zur Vorweihnachtszeit veröffentlicht Sharp Europe die Ergebnisse seiner europaweiten Studie, die aufdeckt, wie sich die Menschen in den verschiedenen Ländern den perfekten Fernsehabend gestalten. Erstaunlich dabei ist, dass selbst in den deutschen Bundesländern die Vorstellungen davon manchmal völlig unterschiedlich sind. Was Deutsche dabei tragen (von Pyjamas in Bremen bis gar nichts in Mecklenburg Vorpommern), was sie essen und mit wem sie das Sofa teilen; Sharp hat herausgefunden wie es sich die Mitbürger in den verschiedenen Bundesländern am liebsten zuhause vor dem Fernseher gemütlich machen. Zusammengefasst zeigen die Zahlen, was für Deutschland die wichtigsten Komponenten eines perfekten Fernsehabends sind: Gemeinsam mit dem Partner, bequeme Kleidung, gedimmtes Licht und dazu Obst, Wein und Wasser. Hier werden bereits erste Unterschiede in den Bundesländern deutlich: Mecklenburg Vorpommern hat es gerne gesund und bevorzugt Obst und Wasser, das Saarland liebt Snacks, Hamburger fernsehen am liebsten zusammen mit ihrem Partner (69%) und in Sachsen gibt es die meisten Zuschauer, die dabei alleine sein möchten 31%. Alberico Lissoni, President Consumer Electronics bei Sharp Europe: “Wir wollten über alle Faktoren eines perfekten Fernsehabends Bescheid wissen, die neben unserer erstaunlichen Bildqualität unserer Fernsehgeräte dazu beitragen, die den TV-Abend zu einem Erlebnis machen, bei dem man alles um sich herum vergisst. Wir möchten sichergehen dass jeder das bestmögliche Fernseherlebnis genießen kann. Darum ist uns wichtig herauszufinden, was für unsere Kunden in den verschiedenen Regionen Deutschlands dazugehört.”

 

Am liebsten bequem – manchmal auch nackt

Die Deutschen tragen am liebsten bequeme Kleidung (78% der Befragten). Frauen wechseln dabei häufiger die Kleidung für einen Fernsehabend, 18% der Männer tragen einfach, was sie am Tag bereits getragen haben (verglichen mit 10% der Frauen). 22% der Brandenburger ziehen sich dafür nicht um, erstaunlich viele Bremer fernsehen im Pyjama (36%) und in Hessen greift man auch mal gern zum “Onesie” (4%), dem Einteiler für Erwachsene. Manche der Zuseher haben’s gern ein wenig luftiger und begnügen sich mit Unterwäsche, 6% der Befragten hält es so. Hamburg führt hier die Statistik mit 26% an, weit abgeschlagen vor Thüringen und Bayern (je 7%). Auch in zahlreichen WGs (13%) und bei vielen allein lebenden Geschiedenen (11%) findet der Fernsehabend in Unterhose und BH statt. 1 % der Befragten ist zum perfekten Fernsehabend am liebsten nackt. Siebziger Jahre Klischees scheinen sich zu bestätigen, auch in manchen Wohngemeinschaften (4 %) fernseht man gerne mal textilfrei. Auch regional gibt es hier große Unterschiede. Während Mecklenburg-Vorpommern (4%), Berlin (3%), sowie Thüringen und Bayern (je 2%) gerne mal ganz auf Kleidung verzichten, gibt der Rest der Republik sich auch zuhause eher zugeknöpft.

 

Obst an erster Stelle, aber auch Fastfood ist sehr beliebt

Gerade bei den bevorzugten Speisen zeigt sich ein großer Graben in der Bevölkerung. Fettig, salzig, ungesund – für erstaunlich viele Deutsche ist das für den perfekten Fernsehabend keine Option, wobei andere darauf auf keinen Fall verzichten möchten. Erstaunliche 38% der Befragten gaben Obst als bevorzugten Snack zum gemütlichen Fernsehabend an. Besonders unter den jungen Zuschauern zwischen 18 und 24 Jahren und bei den älteren ab 55 Jahren ist das Gesundheitsbewusstsein groß. Allerdings gibt es in Deutschland auch einen beachtlichen Gegenpol an Fastfood-Freunden. 34 % der Befragten in Deutschland essen am liebsten Chips, knapp gefolgt von Pizza (33 %). Auch die Bundesländer haben verschiedene lokale Vorlieben. Wo Mecklenburg Vorpommern am liebsten gesund snackt (70% Obst, 40% Salat), schätzen die Saarländer besonders Chips (67%) und Nüsse (56%) für den perfekten Fernsehabend.

 

Wasser und Wein vor Bier

Die beliebtesten Getränke der Deutschen für den gemütlichen Fernsehabend sind Wasser und Wein (beides 36 %), knapp gefolgt von Bier (31%). Wie vielleicht anzunehmen war, bevorzugen Männer Bier (44%), Frauen fernsehen am liebsten bei einem Glas Wein (40%). Die größte Überraschung in Sachen Getränke sind die Bayern, die nicht wie vermutet am liebsten zum Bier greifen, sondern mit 42% sogar überdurchschnittlich den Wein bevorzugen. Hamburger haben ihren eigenen Kopf und entscheiden sich völlig anders als der Rest der Republik. Mit jeweils 47% der Nennungen greifen Hanseaten bevorzugt zu Cocktails und Cola.

 

Licht aus, Fernseher an! So schafft Deutschland die perfekte Stimmung

Egal ob beim normalen Fernsehprogramm oder speziell zu Filmen, die deutschen Zuschauer bevorzugen dabei stets gedimmtes Licht ( 56%). Bei Filmen haben die Jüngsten hierzu eine eigene Meinung – sie bevorzugen die Kino-Stimmung und schalten das Licht komplett aus.

 

Partner meist beliebter als Haustiere

Die Mehrzahl der Befragten haben zum perfekten Fernsehabend zuhause ihren Partner bei sich (57%). Nach Geschlechtern getrennt betrachtet, scheinen auffällig viele Frauen ihr Haustier (17%) neben sich auf dem Sofa zu bevorzugen.

Eine erstaunlich große Anzahl der Verheirateten (15%) und WG-Bewohner (17%) sieht am liebsten alleine fern. Der gemeinsame Fernsehabend mit der ganzen Familie ist nur noch für 20% der Befragten gewünscht. Hamburger fernsehen am liebsten zusammen mit ihrem Partner (69%) und in Sachsen gibt es die meisten Zuschauer, die dabei alleine sein möchten 31%. Ungefähr ein Drittel der Befragten würde häufiger Freunde zum Fernsehabend einladen, wenn sie ein größeres Fernsehgerät hätten.

 

Der perfekte Fernsehabend zum günstigen Preis

Um den perfekten Fernsehabend noch schöner zu machen, bietet Sharp bis zum Ende des Jahres eine großzügige Geld-Zurück-Aktion für die großformatigen TV-Geräte der AQUOS LE857 Serie. Weitere Details und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden sich hier www.sharp.de/cashback.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Sharp Electronics (Europe) GmbH

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung