Fit dank Baby

Die Freude ist riesig – endlich ist das Baby da! Weniger erfreut sind frischgebackene Mütter hingegen über die zusätzlichen Kilos, die auch Wochen nach der Geburt nicht schmelzen wollen. Mit Kind ist es einfach schwierig, Zeit für Sport zu finden. Doch Konzepte für das Training mit Kind helfen Müttern dabei, wieder fit zu werden. Nach der Geburt ihres Babys wollen viele Frauen ihre alte Figur zurück. Um dieses Ziel zu erreichen, ist Geduld gefragt. Frauen sollten sich nicht von Promi-Müttern unter Druck setzen lassen, die nur wenige Wochen nach der Geburt wieder rank und schlank sind. Eine Schwangerschaft bedeutet eine große Belastung für den Körper. In Sachen Fitness sollten es Frauen daher langsam angehen lassen.

 

 

Sanfter Einstieg nach der Schwangerschaft

 

 

Zunächst sollten junge Mütter mit Rückbildungsgymnastik und Übungen zur Stärkung des Beckenbodens anfangen. Nach etwa sechs Wochen kann das Fitnessprogramm dann ausgedehnt werden, sofern medizinisch nichts dagegen spricht. Am besten ist es, mit moderaten Sportarten wie Walken, Radfahren oder Schwimmen anzufangen. Für Mütter, die sich für ein Fitnessprogramm nicht von ihrem Kind trennen möchten, gibt es viele Möglichkeiten dennoch sportlich aktiv zu werden.

 

 

Zu zweit macht es mehr Spaß

 

 

Fitnessexperten haben verschiedene Konzepte entwickelt, bei denen die Kleinen einfach ins Sportprogramm einbezogen werden. Das Training tut nicht nur den Müttern gut, sondern wirkt sich ebenso positiv auf die Kinder aus. Passendes Zubehör für das Mutter-Kind-Training findet man neben einer Vielzahl anderer Babyartikel in Shops wie Babywalz, und schon kann es losgehen. Einige Fitnessvarianten, die auch in Köln angeboten werden, sind:

 

 

 

 

    • Kangatraining: Bei diesem Sport sind sich Mutter und Kind ganz nah. Es wird in einer Tragehilfe vor die Brust geschnallt, während Mama mit gezielten Übungen ihre Ausdauer, Muskeln und Beckenbodenmuskulatur trainiert. Das Gewicht des Kindes sorgt für einen zusätzlichen Fitness-Effekt, und das Baby freut sich über das Schaukeln beim Training.

 

 

    • Buggyfitness: In dieses Sportprogramm wird der Kinderwagen integriert. Tägliche Spaziergänge mit dem Baby sollten ohnehin bei Müttern auf dem Programm stehen. Das Konzept von Buggyfitness setzt genau hier an und ergänzt die Spaziergänge durch eine Kombination von Walken, Joggen und Übungen für den ganzen Körper.

 

 

    • Yoga mit Baby: Für Frauen, die es ruhig mögen, ist Yoga genau das richtige. Bei Yogastunden mit Kind können Frauen ihren Körper kräftigen und gleichzeitig das Kind bei gemeinsamen Übungen besser kennenlernen. Die Babys fühlen sich durch den sanften Körperkontakt geborgen.

 

Mit solchen Programmen haben Mütter und Kinder so viel Spaß, dass die Bekämpfung der Schwangerschaftskilos fast schon zur Nebensache wird.

 

 

 

 

________________________________________________________________________________

Bildrechte: Flickr Free Sweet Baby Kisses Family Love Creative Commons by D Sharon Pruitt Diba Tillery CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung