Foo Fighters „Outside“ – Live-Premiere des neuen Songs

Foo Fighters – mittlerweile wieder in aller Munde. Täglich geht es Schlag auf Schlag weiter mit tollen Nachrichten. War es gestern noch die neue Dokumentation, die ab 17. Oktober auf HBO laufen wird, ist es heute der neue Song, der live ganz versteckt und frech in “The Pretender” als Instrumental eingebaut wurde. Über das Mitfilmen mit Handykameras bei Konzerten mögen sich viele Menschen aufregen; heute können wir allerdings glücklich sein, dass ein freundlicher Mensch aus Großbritannien dieses Osterei audiovisuell festgehalten hat:

 

______________________________________________________________________________
„Dieses Album ist sofort als Foo-Fighters-Platte erkennbar, aber es geht tiefer und ist musikalisch ausgereifter. Ich denke, dass all diese Städte und diese Menschen uns dazu inspiriert haben, uns zu öffnen und neue Wege zu gehen, ohne dabei aber unseren eigenen‚Sound’ zu verlieren.“—Dave Grohl. Die Foo Fighters haben die weltweite Veröffentlichung des heiß ersehnten Nachfolgealbums zu ihrem mit vier Grammys ausgezeichneten und internationalen Nummer-1-Album “Wasting Light” bestätigt: Das achte Studioalbum der Band heißt “Sonic Highways”, enthält ausschließlich neues Material und erscheint weltweit am Montag, den 10. November. Die Covergestaltung von “Sonic Highways” wurde bereits gemeinsam mit einem ersten Vorgeschmack auf die neue Musik auf Foofighters.com veröffentlicht. “Sonic Highways” wurde von Butch Vig und den Foo Fighters produziert und erscheint in Deutschland, der Schweiz und Österreich bei Sony Music. Die Laufzeit beträgt etwas mehr als 44 Minuten und setzt sich aus den folgenden Songs zusammen:

1. Something From Nothing
2. The Feast and The Famine
3. Congregation
4. What Did I Do?/God As My Witness
5. Outside
6. In The Clear
7. Subterranean
8. I Am A River

Obwohl es sich bei dem Album keineswegs um einen Soundtrack handelt, teilt sich “Sonic Highways” seinen Titel mit der gleichnamigen, acht Folgen umfassenden HBO-Serie, bei der Dave Grohl Regie geführt hat. Grohl beschreibt die Serie, die am 17. Oktober in den USA erstmals ausgestrahlt wird, als Liebeserklärung an die Geschichte der amerikanischen Musik. Für das Album und die Serie schrieben Grohl, Taylor Hawkins, Nate Mendel, Chris Shiflett und Pat Smear jeweils einen Song in einer der acht Städte und nahmen ihn dort auch auf. Dabei tauchten sie in die jeweiligen musikalischen Strömungen vor Ort ein und erforschten, wie die Region ihre Musiker in ihren Entwicklungsjahren prägte und welchen Einfluss die Musiker dann im Umkehrschluss auf das kulturelle Leben ihrer Heimatstädte hatten. Bei allen Songs waren lokale Musikgrößen zugegen und die Texte entstanden auf eine einmalige und experimentelle Art und Weise: Dave wartete mit dem Schreiben daran bis zum letzten Tag einer jeden Session, um sich von den Erfahrungen, den Interviews zur HBO-Serie und von anderen örtlichen Persönlichkeiten, die Teil des Prozesses wurden, beeinflussen zu lassen.

 

Hier sind zwei spannende Trailer zur Serie:

 

 

_______________________________________________________________________________

 

_______________________________________________________________________________

Weitere Infos unter www.foofighters.com, www.facebook.com/foofighters und https://twitter.com/foofighters

 

Quelle: CARRYCOA, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung