Fortissimo in Grün! Biogartenmesse 2015 – natürlich gute Gartenkultur

Fortissimo in Grün! Biogartenmesse 2015 – natürlich gute Gartenkultur

Die einzige Biogartenmesse in Deutschland mit ausschließlich zertifizierten Biogärtnereien geht ins zweite Jahr. Die Veranstalter – die gemeinnützige Viridantia Ug im Verbund mit Schloss Türnich – finden mit ihrem Konzept große Akzeptanz. Rund 50 Aussteller, ausschließlich zertifizierte Bio-Gartenbaubetriebe und Saatguthersteller sowie ökologische Anbauverbände, treffen sich an besonderen Orten, präsentieren nachhaltige Herangehensweisen, Ideen wie Produkte, und laden zum fachlichen Austausch ein. Spazieren Sie während der Biogartenmesse durch den preisgekrönten Schlosspark mit der faszinierenden Lindenkathedrale, bestaunen Sie das Lindenbaptisterium und die berühmte Schlosskapelle oder wandern Sie durch das Labyrinth und den Heilpflanzengarten. Der auf Schloss Türnich ansässige Demeter-Hof lädt mit all seinen Köstlichkeiten zum Probieren ein.

 

Extra: DIE GYMNICHER MÜHLE

Ein besonderes Angebot bei der Biogartenmesse auf Schloß Türnich!

Alle Besucher erhalten an den beiden Veranstaltungstagen der Biogartenmesse 50% Ermäßigung auf den Eintrittspreis im nahegelegenen Naturparkzentrum Gymnicher Mühle. Hier können Sie sich im barrierefreien Kräutergarten entspannen oder im neuen Erftmuseum eine besondere Flussreise unternehmen. Ein ganz besonderes Highlight für Kinder ist der große Wassererlebnispark mit vielen Spielstationen und Aussichtsturm. Die Gymnicher Mühle ist zu Fuß in 15 Minuten von der Biogartenmesse aus zu erreichen. Nähere Informationen http://www.naturparkzentrum-gymnichermuehle.de.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

Extra: Schlosspark-Führungen

Auf der Biogartenmesse können Sie an der Eintrittskasse eine Führung durch den Park Schloß Türnich zu 3 €/Person zzgl. zum Eintrittspreis buchen.

 

Öffnungszeiten

Samstag, 25. April 2015 & Sonntag, 26. April 2015

9:30 – 19:00 Uhr & 9:30- 18:00 Uhr

Eintritt

Erwachsene: 7,00 EUR

Ermäßigt: 5,00 EUR (Schwerbehinderte, Studenten bei Vorlage eines Ausweises)

Kinder bis 14 Jahre frei

Adresse

Gräflich Hoensbroech’sche Verwaltung, Schloss Türnich

50169 Kerpen-Türnich

 

Idee + Zielsetzung: „Wir holen ‘bio’ in den Garten zurück.“

„Macht bitte weiter – diese Gartenmesse strahlt durch eine ganz besondere Atmosphäre!“ – Nach dieser einhelligen Meinung von Ausstellern, Besuchern und Presse geht die Biogartenmesse mit drei Veranstaltungen 2015 in die zweite Runde. Die bundesweit einzige Gartenmesse mit ausschließlich zertifizierten Biogärtnereien trägt biologisches Gärtnern als bedeutendes Thema weiter. Gemeinsam mit rund 55 Ausstellern, darunter den Verbänden Bioland, Demeter und Naturland, dem Naturgarten-Verein und VEN e.V. wurde die erste Veranstaltung 2013 in Wiesbaden zum großen Erfolg. Das angebotene Sortiment umfasste Zier-, Nutz- und Wildpflanzen, Bäume und Sträucher, Saatgut für die ökologisch nachhaltige Gartenpflege. Auch Naturgartenplaner und Naturschwimmteichbauer waren vertreten. Dieser Ansatz wird 2015 fortgeführt. Kleine Handwerksbetriebe und Manufakturen, die ihre Produkte selbst herstellen, nehmen teil. Keine Massenware wird angeboten. Außereuropäische Produkte werden nur akzeptiert, sind sie Fair Trade – zertifiziert.

„Leben ist Vielfalt. Ökologie im Garten heißt Vielfalt im Garten.“

Gärten wirken und existieren in Einklang mit der Natur langfristig und nachhaltig. Beachtet Gartenpflege Gesetzmäßigkeiten des Naturhaushalts, stehen Gartenarbeiten damit in Einklang, entsteht ein stabiles ökologisches Gleichgewicht zwischen allen Tieren, Pflanzen und Teilsystemen. Erträge und Erntequalitäten steigen, Krankheiten und Schädlingsbefall sinken im sorgfältig und bewusst geführten Garten. Gartenarbeiten werden einfacher und angenehmer. Basierend auf altem, tradiertem und erprobtem Gartenwissen und neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen macht diese Veranstaltung Mut, bewährte alte oder neue Pflanzenarten in Bioqualität, ökologisch unbedenkliches Saatgut und moderne, hochwirksame Bio-Produkte im Garten einzusetzen.

„Von jedem einzelnen hängt ab, wie viel Natur er im eigenen Garten zulässt, wie viel Natur er sich letztendlich wert ist.“

Nach der Berechnung des „Arbeitskreises Biomarkt“ und Angaben des AMI, Bonn* erreichten Bio-Lebensmittel und -Getränke ein Umsatzplus von 4,8% und ein Marktvolumen von insgesamt 7,91 Mrd. € (2013: 7,55Mrd. €). Die Bundesrepublik Deutschland ist der aktivste Absatzmarkt für biologisch zertifizierte Produkte in Europa. Skandale heben das Bio-Image. Das Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung steigt. Ökologisch orientiertes Handeln ermöglicht es, wenigstens in der eigenen Küche und im eigenen Garten „etwas gut zu machen“. Das Bewusstsein hierfür wächst wie der gute Wille vieler Menschen. Die Biogartenmesse verleiht diesen erfreulichen ökologischen Bestrebungen in der Bundesrepublik ein markantes Profil und eine attraktive Plattform.

Die Viridea – Biogartenmesse g. UG lädt Bio-Gartenbaubetriebe, Saatguthersteller und Firmen, die sich der ökologischen Gartenpflege verpflichtet haben, zur zweiten Runde bundesdeutscher Biogartenmessen und bietet darin eine zentrale Plattform, ökologische Ansätze in erfolgreiche wie ertragreiche Gartenwirklichkeit umzusetzen. Biologischer Anbau ist weitaus mehr als ein Nischenmarkt und heute nicht mehr Selbstzweck kleiner Gruppen altruistischer, ökologisch motivierter Konsumenten. Der Nutzen, den Kunden aus biologischem Anbau ziehen, ist differenziert, verbindet individuelle Gesundheits- und übergeordnete Nachhaltigkeitsaspekte, ethische Verantwortung mit gärtnerischer wie landschaftlicher Ästhetik.

„Viele Füße machen einen Weg.“ – Aba Assa, Essayistin

Gemäß des dezentralen Ansatzes des Protokolls von Rio lenken und verändern bewusste Produktion und Kaufentscheidungen biologisch wirtschaftender Betriebe und ihrer Kunden langfristig soziale, ökologische und wirtschaftliche Verhältnisse auf lokaler, regionaler und letztendlich globaler Ebene. Umgekehrt ist jedes umweltpolitische Handeln ohne Mitwirkung Einzelner unwirksam. So möchten die Veranstalter mit ihrer Veranstaltungsreihe, ihrem Wissen, ihren Anbietern und Partnern, ihren Angeboten und Produkten, einen Beitrag leisten, bundesdeutsche Gärten nachhaltiger und zukunftsfähiger zu machen.

Profil – Veranstalter:

Viridea – Biogartenmesse g. UG

Batya-Barbara Simon

Höchster Straße 2

65203 Wiesbaden

Tel.: 0611 – 505 897 37

Fax: 0611 – 505 897 31

E-Mail: info@biogartenmesse.de

Initiatorin: Batya-Barbara Simon

„Das Bewusstsein für biologisches Gärtnern ist auch im Haus- und Erwerbsgarten angekommen. Immer mehr Gärtnereien lassen sich zertifizieren, die Nachfrage nach Bio-Gartenprodukten steigt stetig.“ Als Diplom-Ingenieurin im Bereich Landschaftsarchitektur ist sie seit mehr als zehn Jahren in den Bereichen Gartenplanung und Freiraumgestaltung, biologischer Gartenbau, gartenbauliche Fortbildung und Verbandsarbeit tätig. Ihr Projekt Viridea umfasst in eigenständigen Teilprojekten neben der gemeinnützigen Biogartenmesse ein Büro für Gartenarchitektur, ein Akademie-Programm und einen biologisch orientierten Gartenmarkt.

Partner & Akteure:

Weleda – seit 1921

Werde – Über die Natur und das Leben

Schacht Gartenpflege – gegründet 1836

Loki-Schmidt-Stiftung – Naturschutz mit Herz und Hand

Hess – Natur – humanity in fashion

GLS-Bank – das macht Sinn

Gymnicher Mühle – Wasserzentrum Gymnicher Mühle

wurzel.net – Netzwerk für biologisches Gärtnern e.V.

Das Rahmenprogramm der Biogartenmesse

Ein vielfältiges und ideenreiches Rahmenprogramm in Form von Vorträgen und Aktionen informiert Sie rund um das Thema Biogarten.

Das Bio-Beeter-Podest

Nach dem Vorbild von Speakers-Corner im Hydepark von London wurde das Bio-Beeter-Podest als feste Institution im Rahmen der Biogartenmesse entwickelt. Zu jeder vollen Stunde während der Biogartenmesse werden engagierte Menschen auf dem Podest stehen und ihren spezifischen Beitrag zum Thema Biogarten kundtun. Gemäß der basisdemokratischen Idee von Speakers-Corner haben Aussteller, Prominente aus Politik, Funk und Fernsehen sowie Besucher gleichberechtigt die Möglichkeit eine Rede zu halten, ein Lied zu singen, eine Pflanze vorzustellen oder ein Gedicht vorzutragen, von 5 Minuten bis 50 Minuten Länge, mit inhaltlichem Bezug zu Thema Biogarten. Haben Sie als Besucher Interesse? Melden Sie sich einfach beim Team am Bio-Beeter-Podest an.

Die Kooperation mit der Loki-Schmidt-Stiftung

Durch Öffentlichkeitsarbeit wird auf allen Biogartenmessen die Bekanntmachung der Blume des Jahres 2015 unterstützt.
Hier ein Auszug aus der Pressemitteilung: „Die Loki Schmidt Stiftung hat heute den Gewöhnlichen Teufelsabbiss (Succisa pratensis) zur Blume des Jahres 2015 ernannt. Damit soll für den Schutz dieser bedrohten Pflanze geworben werden, die in den meisten Bundesländern auf der Roten Liste der gefährdeten Arten steht. Die Blume des Jahres steht immer auch stellvertretend für einen bedrohten Lebensraum…“ Infos unter www.loki-schmidt-stiftung.de. Auf der Biogartenmesse werden jeweils 2000 kleine Teufelsabbiss-Pflanzen gegen eine Spende an die Besucher verteilt, in Verbindung mit dem Auftrag, diese an einen engagierten Gartenbesitzer/-in zu verschenken, so dass die „Blume des Jahres“ über die Biogartenmesse hinaus weiter getragen wird.

*Quelle:

BÖLW-Bilanzpressekonferenz 2015, Pressemitteilung BÖLW:

‘Bio-Umsatz wächst – und damit die Chancen für Ökolandbau und Bio-Produktion. Politik muss Chancen nutzen und die Weichen auf Bio stellen’ Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft, Berlin/Nürnberg, 10.02.2015.

 

Text- und Bildquelle: Viridea – Biogartenmesse g. UG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung