Freida Pinto: “Ich kenne keine Frau, die noch nie begrabscht wurde”

Freida Pinto, Schauspielstar aus dem Film “Slumdog Millionaire”, hat persönliche Erfahrungen mit Sexismus in ihrer Heimat Indien gemacht: “Ich kenne keine Frau, die noch nie begrabscht wurde.”, erklärt die 29-jährige Schauspielerin in einem Interview. Anzügliche Kommentare gegenüber Frauen oder auch handgreifliche Belästigungen seien auch in ihrer Heimatstadt Mumbai Alltag: “Ich kenne keine Frau, die öffentliche Verkehrsmittel benutzt und der das noch nie passiert ist.”, so Pinto. “Und natürlich ist mir das auch passiert.” Dass das Land immer wieder wegen schrecklicher Gewalttaten, Vergewaltigungen und Morden an Frauen in den internationalen Schlagzeilen lande, mache sie traurig und wütend.

________________________________________________________________________________

Gleichzeitig wolle sie ihr Land aber nicht kriminalisieren, erklärt sie: “Ich finde es ein wenig unglücklich, dass Indien so herausgestellt wird – als das weltweite Zentrum von Vergewaltigungen. Vergewaltigungen passieren leider auf der ganzen Welt.” Durch ihre Mitarbeit beim Kinderhilfswerk Plan International – als Globale Botschafterin der Bildungskampagne für Mädchen “Because I am a Girl” – habe sie allerdings erfahren, welche Ausmaße die Ablehnung von Mädchen immer noch habe: “Dass die Geburt eines Mädchens nicht geschätzt wird oder als Last für die Familie empfunden wird. Dass kein Sinn darin gesehen wird, ihr Schulbildung zukommen zu lassen, weil sie ja doch mit 17, 18, verheiratet wird. Diese Mentalität gibt es in Indien nicht nur in den unteren Schichten, sondern auch in einigen sehr gebildeten Familien.” Freida Pinto ist demnächst in dem Film “Wüstentänzer” zu sehen, der heute in den deutschen Kinos anläuft.

 

Quelle: Brigitte, Bildquelle: Image.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung