„Friendsmas“ und „Playlist Potluck“ – Kennen Sie schon diese neuen Trends aus Amerika?

Es war schon immer so und wird vermutlich auch immer so bleiben: Egal ob Jeans, Halloween oder Coffee to GO – um nur einen kleinen Teil zu nennen -, wenn es um Trends geht, sind die Staaten zweifelsohne der absolute Vorreiter. Auch jetzt schwappt wieder ein neuer Trend zu uns herüber. Er nennt sich Friendsmas. Die Idee: sich ein letztes Mal im Jahr mit seinen Freunden treffen, bevor jeder an Weihnachten zu seiner Familie fährt.

 

Natürlich rückt nicht nur in den USA, sondern auch hierzulande das Weihnachtsfest immer näher. Aber nicht nur Weihnachten – sondern auch benannter Trend. Mit einer aktuellen, von sonos in Auftrag gegebener Studie sollte zunächst herausgefunden werden, ob „… Friendsmas wirklich ein neuer Trend ist, ob es das wirklich gibt. Und tatsächlich, in den 8 Ländern, in denen 9000 Personen befragt wurden, haben ungefähr ¾ gesagt, dass sie das kennen und auch machen und schätzen.“, sagt Musik-Psychologe Dr. Daniel Müllensiefen.

 

Und wer dieses Jahr noch sein perfektes Friendsmas feiern möchte, bevor das Christkind vor der Tür steht, sollte so langsam mit der Planung beginnen. Wichtig dabei ist…: „Gutes Essen, nicht zu übertriebene weihnachtliche Stimmung, selbstgemachten weißen Glühwein und natürlich vor allem gute Musik. Und dieses Jahr bedienen wir einen ganz coolen Trend aus den Staaten. Dort feiern viele so genannte Potluck-Dinner, zu denen jeder Gast eine Kleinigkeit zu Essen mitbringt und die wird dann mit allen geteilt.“, verrät Fernsehkoch Fabio Haebel, der auch gleich prima Vorschläge für ein gelungenes Mitbring-Essen liefert: „Man kann einige Sachen super vorbereiten. Zum Beispiel eine Quiche, also eine gebackene herzhafte Tarte, einen Ofenkürbis oder ein Roastbeef oder auch ein Schmorgericht. Also alles Sachen, die man schon vorgaren kann, das würde ich jedem empfehlen, mitzunehmen.“

 

Nicht nur kulinarisch, sondern auch musikalisch sollte alles passen. Eine ganz neue Idee dazu ist laut Dr. Müllensiefen das so genannte Playlist Potluck Dinner: „Ja, das kommt eigentlich aus dieser Potluck-Dinner Idee, das hat sonos jetzt auch auf den Musikbereich übertragen, so dass die Freunde dann Songs zu dem Abend beitragen sollen.“ Hierbei gilt wie so oft: Qualität statt Quantität! „Das eine ist, dass man natürlich berücksichtigen muss, wer da bei der Party ist, was die entsprechenden Musikgeschmäcker sind, wie alt die Leute sind, was die normalerweise so hören. Und dann ist es natürlich auch wichtig, dass die Soundqualität gut ist. Also, dass das nicht diese quäkigen Speakers aus dem Handy sind, sondern dass man wirklich eine gute Atmosphäre in einem Raum kreiert. Und dafür ist das sonos-System ideal.“, ist Dr. Müllensiefen überzeugt.

 

Einer perfekten Friendsmas-Party mit einem groovy Playlist Potluck Dinner steht also nichts mehr im Wege! Mehr über die aktuelle „Friendsmas“-Studie und alles zum Playlist Potluck erfahren Sie im Internet unter www.sonos.com.

 

Quelle: Sonos, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.