Frische Luft hilft am besten: Wie Sie Schimmel in der Wohnung vorbeugen

Wenn es draußen kühl und ungemütlich ist, haben wir die Fenster gerne geschlossen und sitzen drinnen im Warmen. Dadurch kann die feuchte Luft nicht aus der Wohnung entweichen, die wir selber ausdünsten und die beim Kochen oder Duschen entsteht. Gerade bei kalten Außentemperaturen kann das auf Dauer zu Schimmel führen. Woran man die ungesunden Sporen erkennt, dazu Peter Kanzler, Chefredakteur der „Apotheken Umschau“: „Stockflecken und graubräunliche Beläge sind erste Hinweise auf Schimmel. Sie kommen häufiger an kalten Außenwänden vor. Oft sind die Schimmelstellen auch hinter Schränken und anderen Möbelstücken, die direkt an der Wand stehen, verborgen. Es macht also Sinn, die Möbel von der Wand einmal wegzurücken und die Stellen zu kontrollieren.“

_______________________________________________________________________________

Mit Schimmel ist nicht zu spaßen, denn die Sporen können die Gesundheit schädigen: „Wer Schimmelsporen einatmet, dem drohen gesundheitliche Probleme, zum Beispiel gerötete Augen, Niesanfälle oder Hautausschlag. In schlimmen Fällen sind auch Kopfweh und starke Müdigkeit die Folge. Besonders gefährdet sind Menschen mit schwacher Immunabwehr und allergischem Asthma.“ Um Schimmel vorzubeugen, gibt es ein einfaches Mittel: Frische Luft! „Lüften Sie mehrfach täglich. Zwei Methoden haben sich bewährt: Das Querlüften, das heißt gegenüberliegende Fenster werden geöffnet. Oder das Stoßlüften, die Fenster werden dabei etwa 15 Minuten so weit wie möglich geöffnet.“ Wenn trotz regelmäßigen Lüftens kleine Schimmelflecken an den Wänden auftauchen, kann man diese mit 70-prozentigem Alkohol entfernen. Bei größeren Schäden sollte man einen Experten zu Rate ziehen.

 

Quelle: Apotheken Umschau, Archivbild

1 comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung