Frühe Hilfen im Netzwerk „Köln für Kinder“

Unterstützung für werdende Eltern und junge Familien

Wenn ein Kind geboren wird, stellt das in den meisten Fällen „die Welt“ und ganz gewiss den bisherigen Alltag der Eltern auf den Kopf. Schon während der Schwangerschaft kündigt sich die Verantwortung an, die in Zukunft für den neuen Erdenbürger getragen werden muss. Nicht wenigen Eltern fällt es schon in der Schwangerschaft schwer, sich auf die Rolle als Vater oder Mutter einzustellen, gerade wenn Unterstützung aus dem Umfeld fehlt. Nach der Geburt können der Umgang mit dem Säugling, Schrei- und Trotzphasen oder einfach Schwierigkeiten in der Beziehung durch den Familienzuwachs zu Überforderung führen – und dafür gibt es Hilfen. Um Schwangeren und Familien mit Kleinkindern die ersten Schritte auf ihrem gemeinsamen Weg zu erleichtern, hat sich unter der Federführung des Jugendamtes das Netzwerk „Köln für Kinder – Netzwerk Frühe Hilfen“ gebildet. In allen neun Stadtbezirken wurden eigene Netzwerke vor Ort gebildet, in denen Fachleute aus dem Gesundheitswesen und der Jugendhilfe zusammenarbeiten, um im Sinne eines familienfreundlichen Kölns die Wege für Familien zu den zahlreich vorhandenen Angeboten in der Stadt zu erleichtern. Frischgebackene oder werdende Eltern erhalten bei allgemeinen Fragen, Sorgen, Zweifeln, Ratlosigkeit oder Überforderung sowie in Notlagen Hilfe. Ob Vater oder Mutter, ob Alleinerziehend oder als Familie und egal mit welchem Hintergrund – jeder kann Frühe Hilfen in Anspruch nehmen.

________________________________________________________________________________

In den Netzwerken werden die Angebote der Frühen Hilfen gebündelt. So kann für zukünftige Eltern und junge Familien mit Kindern bis zu drei Jahren in allen erdenklichen Situationen die richtige Unterstützung gefunden werden. Diese reicht von allgemeinen Informationen, einem Gespräch, der Teilnahme an einer Eltern-Kind-Gruppe bis hin zu individuellen Hilfen wie der Begleitung einer Familienhebamme. Eltern können dadurch entlastet werden und dem Neugeborenen oder Kleinkind wird so der Start ins Leben vereinfacht. Am 1. Oktober 2014 findet für Fachkräfte aus dem Gesundheitswesen und der Jugendhilfe ein bezirksübergreifender Fachtag zum Thema „Gelungene Schwangerschaft – gesunde Familie“ statt. Informationen zu den Ansprechpartnern im Bezirk sind unter der Rufnummer 0221/221- 28591 oder per E-Mail an kfk@stadt-koeln.de verfügbar.

 

Quelle: Stadt Köln, Archivbild

1 comment

  • Sehr geehrte Damen und Herren,
    vielen Dank für Ihre Einladung. Gern melde ich mich für den Fachtag am 1. Oktober 2014 zum Thema „Gelungene Schwangerschaft – gesunde Familie“ verbíndlich an.
    Und verbleibe mit freundlichen Grüßen

    Ines Günther

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung