Gewalt gegen Frauen trifft immer auch die Kinder

8812 Kinder suchten 2012 mit ihren Müttern Schutz im Frauenhaus


2012 fanden etwa 9000 Frauen Zuflucht vor der Gewalt des Partners im Frauenhaus (196 der 366 Frauenhäuser beteiligten sich an der Erhebung). 66 % der Frauen treten diesen Weg aus der Gewalt gemeinsam mit ihren Kindern an. Diese Mädchen und Jungen sind selbst Opfer oder Zeugen von Gewalt gegen ihre Mutter geworden und wachsen in einer Atmosphäre von Angst und Gewalt auf. Diese traumatischen Erfahrungen beeinträchtigen ihre gesunde Entwicklung. Es besteht das Risiko für diese Kinder, später selbst zu Gewalt zu greifen oder sie zu erdulden. Diese Kinder brauchen dringend eine besondere Betreuung, um die Gewalterfahrung zu überwinden. Die Frauenhäuser sehen den dringenden Unterstützungsbedarf der Jungen und Mädchen im Frauenhaus, jedoch müssen sie vielerorts aufgrund der fehlenden finanziellen und damit einhergehenden mangelnden personellen Ressourcen auf eine eigenständige Unterstützung der mitbetroffenen Kinder verzichten.

________________________________________________________________________________

Für Frauenhauskoordinierung ist es nicht hinnehmbar, dass die Unterstützung der Kinder im Frauenhaus an den fehlenden Finanzen scheitert. Erforderlich ist eine bedarfsgerechte und verlässliche Finanzierung der Frauenhäuser und Fachberatungsstellen auf der Grundlage bundesgesetzlicher Regelungen und nicht wie bisher in der Regel auf Basis freiwilliger Leistungen der Länder und Kommunen. Frauenhauskoordinierung fordert dazu einen Rechtsanspruch auf Schutz und Hilfe für gewaltbetroffene Frauen und deren Kinder. Frauenhauskoordinierung e.V. ist die Bundesvernetzungsstelle der Frauenhäuser und Fachberatungsstellen in den Wohlfahrtsverbänden. Sie vertritt 260 Frauenhäuser und 200 Fachberatungsstellen und setzt sich ein für den Abbau von Gewalt gegen Frauen und für wirksame Hilfen für misshandelte Frauen und deren Kinder.

 

Quelle: Frauenhauskoordinierung e.V., Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung