“Gruß an Bord”: Traditionsreiche NDR Radiosendung auf den Weltmeeren…

Die NDR Radiosendung “Gruß an Bord” gehört für viele Menschen zu Weihnachten, wie Lichterglanz und Lebkuchen. Bereits zum 59. Mal können Seeleute Grüße in die Heimat schicken, ihre Familien haben die Möglichkeit, ihren Lieben auf See ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr zu wünschen. Damit die Schiffe auf den Weltmeeren die Traditionssendung auch empfangen können, hat der NDR eigens für Heiligabend zusätzliche Kurzwellen-Frequenzen angemietet. Über sie kann “Gruß an Bord” auf den Schiffen empfangen werden, die derzeit auf den Weltmeeren unterwegs sind. NDR Info und das Hamburger Stadtradio NDR 90,3 senden „Gruß an Bord” von 20.00 Uhr bis 22.00 Uhr. Auf NDR Info Spezial wird zudem von 23.00 bis 24.00 Uhr der zweite Teil übertragen.

_______________________________________________________________________________

Zu Gast sind in diesem Jahr u. a.: Der Sänger Michy Reincke, die Gruppe “Hafennacht”, der Weltumsegler Sönke Roever, die Buchautorin Nancy Krahlisch (“Seemannsbraut”), Frank Horch, Wirtschaftssenator in Hamburg, und sein Kollege aus Schleswig-Holstein, Wirtschaftsminister Reinhard Meyer. Außerdem Repräsentanten von Reedereien und natürlich viele Familien, die ihre Angehörigen an Bord grüßen wollen. Annemarie Stoltenberg und Herbert Fricke, der zum 34. Mal “Gruß an Bord” moderiert, führen durch die Sendung. Sie werden u. a. die deutschen Forschungsschiffe “Meteor” (östlicher Pazifik vor Peru), “Polarstern” (Südatlantik) und “Maria S. Merian” (Walvis Bay, Namibia) rufen. Funkkontakt gibt es auch zur Fregatte “Karlsruhe”, die sich vor Somalia aufhält, und zum Segelschulschiff “Gorch Fock”. NDR Info und NDR 90,3 sind über UKW, DAB+, DVB-S Radio und das Internet zu empfangen; NDR Info Spezial wird zusätzlich über die Mittelwellenfrequenzen Flensburg 702 kHz, Hamburg 972 kHz, Hannover 828 kHz, Lingen 792 kHz verbreitet. Etwas komplizierter ist der Empfang über Kurzwelle: Damit er auf den Schiffen gewährleistet werden kann, gibt es für die einzelnen Seegebiete zwei Zeitfenster mit unterschiedlichen Frequenzen.

 

Kurzwellen-Sendezeiten und Frequenzen (MHz):

19.00-21. 00 Uhr UTC (20.00-22.00 Uhr MEZ)    

Frequenz / Zielgebiet    

9.850       Atlantik – Nord  

13.780     Atlantik – Westafrika  

11.840     Atlantik – Süd  

11.720     Atlantik/Indischer Ozean (Südafrika)  

11.840     Indischer Ozean – West  

11.965     Indischer Ozean – Ost

21.00-23.00 Uhr UTC (22.00-24.00 Uhr MEZ)

Frequenz / Zielgebiet    

7.335     Atlantik – Nord  

11.655   Atlantik – Westafrika    

9.490     Atlantik – Süd    

9.735     Atlantik/Indischer Ozean (Südafrika)    

9.490     Indischer Ozean – West    

9.650     Indischer Ozean – Ost

 

Text – und Bildquelle: NDR Norddeutscher Rundfunk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung