Gute Berufsaussichten für Tanzlehrer/-innen

Der Allgemeine Deutsche Tanzlehrerverband (ADTV) ist mit über 2.600 Mitgliedern die größte Berufsorganisation ihrer Art in der Bundesrepublik mit jahrzehntelanger Ausbildungstradition. Seit Jahren verzeichnet die für die Ausbildung verantwortliche Akademie des Verbandes eine konstant hohe Quote von Auszubildenden und Absolventen. Zum Abschluss des gerade zu Ende gegangenen Lehrjahres befanden sich über alle Jahrgangsstufen verteilt 435 Auszubildende in der drei Jahre dauernden Ausbildung, was einem Anteil von 17% am gesamten Mitgliederaufkommen entspricht. Davon haben zum Ende des 3. Lehrjahres nun 133 Kandidatinnen und Kandidaten ihren Abschluss als ADTV-Tanzlehrer erfolgreich absolviert. 80 Prozent der diesjährigen Absolventen werden sofort übernommen, die übrigen “Prüflinge”, die nicht als Tanzlehrer/-in in eine Festanstellung gehen, schließen noch weitere Aus- und Fortbildungen an. “Sie werden aber zumindest stundenweise als Fachkräfte in ADTV-Tanzschulen arbeiten, was die hohe Attraktivität unseres Berufes beweist.”, erklärt der Leiter der Tanzlehrer-Akademie des ADTV, Jürgen Ball.

_______________________________________________________________________________

ADTV-Tanzlehrerinnen und -Tanzlehrer haben sehr gute Berufsaussichten. Die in dieser Form einzigartige duale Ausbildung durch die Tanzlehrer-Akademie des Verbandes gilt als vorbildlich und ist weltweit anerkannt. Die Auszubildenden werden nicht nur tänzerisch in den traditionellen Gesellschafts- und gängigen Trendtänzen, sondern ebenso in Anatomie, Animationstechniken, Erste Hilfe, Kommunikation, Organisation von Kursen und Veranstaltungen, Pädagogik, Psychologie, Rhetorik, Umgang mit Menschen, moderne Umgangsformen sowie Unfallverhütung und Arbeitsschutz umfassend geschult. Wer seine Ausbildung vertiefen möchte, kann sich im Anschluss an seine Tanzlehrerausbildung im ADTV auch in vielen Tanzrichtungen spezialisieren (z. B. als Fachtanzlehrer für HipHop, Kindertanzlehrer oder im Rollator- und Reha-Tanz), oder sich bis zum Ausbildungslehrer weiter qualifizieren. Für Führungs- oder Managementaufgaben im Unternehmen Tanzschule steht Interessierten die Fortbildung zum „Fachwirt für Tanzschulen“ offen, die in Kooperation zwischen der Grone-Wirtschaftsakademie, der IHK und dem ADTV angeboten wird. Alle Informationen zum Tanzlehrerberuf finden sich unter www.tanzen.de/Tanzlehrer-Akademie.

 

Quelle: Allgemeiner Deutscher Tanzlehrerverband – ADTV, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung