Der Sänger plant ein großes Charity-Konzert in Köln

 

Seit guten 50 Jahren steht Howard Carpendale (71) nun schon auf der Bühne – und ist sehr glücklich über seinen anhaltenden Erfolg. „Es freut mein Team und mich, dass das Publikum gerade so richtig Lust zu haben scheint, mit uns mein 50. Bühnenjubiläum zu feiern!“, sagt Carpendale in einem Interview. Er betont: „50 Jahre erfolgreich auf der Bühne zu stehen, das war nicht mein Plan, als ich mit 18 aus Südafrika kam. Doch es fühlt sich gut an!“ Der Sänger glaubt, dass sein Erfolg vor allem an seiner Authentizität liegt. „Das ist leider ein Wort, das sehr überstrapaziert wird. Aber ich glaube die Menschen spüren, dass ich wirklich meine, was ich sage.“, erklärt Howard Carpendale.

 

Über immer wiederkehrende Spekulationen, wonach er vor einigen Jahren nur auf die Bühne zurückgekehrt sei, weil er das Geld brauchte, ärgert sich Carpendale jedoch. „Das ist für mich die größte Beleidigung.“, sagt er. „Ich kann zwar verstehen, dass einige Leute so denken. Aber in meinem Fall war Geld nie eine Motivation. Ich singe, weil ich diesen Beruf liebe.“ Im Jahr 2003 verabschiedete sich Carpendale vom Showgeschäft, um sich mehr der Schauspielerei zu widmen. Fünf Jahre später kehrte er jedoch wieder auf die Bühne zurück.

 

In Köln möchte der Sänger Anfang kommenden Jahres ein großes Benefiz-Konzert veranstalten. „Wir befinden uns in der Planung mit unserem Tourneeveranstalter Semmel Concerts, der Welthungerhilfe und der Bauer Charity, wie wir den größtmöglichen Effekt erreichen können.“, sagt Carpendale. Dabei sollen nicht nur die Besucherinnen und Besucher „einen unbeschreiblichen Abend“ erleben. „Es sollen auch Menschen partizipieren, die unsere Hilfe dringend brauchen.“, betont er und ist sehr zuversichtlich, dass dabei „eine beachtliche Summe“ für den guten Zweck herauskommen wird. Das Konzert findet am 28. Februar 2018 in Köln statt.

 

 

 

Quelle: MEINE MELODIE, Bildquelle: Image.net