International und renommiert: Das Kleid der deutschen Braut

Wunsch-Brautkleid.de ermittelt das typische deutsche Brautkleid

 

In welchem Kleid tritt die deutsche Braut vor den Traualtar? Diese Frage hat Wunsch-Brautkleid.de nach einer repräsentativen Analyse für 2013 beantwortet. Über 1.000 Brautkleider hat das führende deutsche Online-Portal für neue, gebrauchte und maßgeschneiderte Brautkleider ausgewertet. Das Ergebnis: Mehr als 80% der deutschen Frauen legen Wert darauf, an ihrem großen Tag das Kleid einer renommierten Marke zu tragen. Davon tummeln sich eine Menge auf dem deutschen Markt: Über 120 Designer bieten hier ihre Modelle an. Am beliebtesten sind dabei die internationalen Marken: Auf Platz 1 und 2 der Länder mit den populärsten Brautkleidermarken stehen die USA (Sincerity) und Spanien (Pronovias und La Sposa). Die beliebteste deutsche Marke landet mit Lilly auf dem vierten Platz. Der durchschnittliche Preis für ein neues Brautkleid liegt bei 1.226 Euro, für ein gebrauchtes Hochzeitskleid gibt die deutsche Frau durchschnittlich 597 Euro aus. Überraschung bei der Farbe: Der “Traum in weiß” ist bei jedem dritten Kleid elfenbeinfarben.

 

Brautkleid aermelos neu

________________________________________________________________________________

Brautkleid langarm1

Nur jedes vierte ausgewertete Kleid ist wirklich weiß, dicht gefolgt von champagner- und cremefarben. In farbigen Kleidern dagegen wird selten geheiratet. Weniger als zehn Prozent der untersuchten Brautkleider liegen außerhalb dieser Farbfacetten. Beim Material gibt es keine eindeutigen Tendenzen. Zwar ist ein Viertel der ausgewerteten Brautkleider aus Seide, fast genauso häufig wird jedoch in Satin-Kleidern geheiratet.

 

Brautkleid aermelos weiß1

 

Brautkleid aermelos2

 

Weitere beliebte Stoffe sind Polyester, Chiffon, Tüll, Taft, Organza, Samt und Spitze. Die Analyse zeigt außerdem die durchschnittliche Größe und Form. Die durchschnittliche deutsche Braut trägt Kleidergröße 34 bis 38 und tritt am liebsten mit einer A-Linien-Silhouette ohne Träger vor den Traualtar. Einig sind sich fast alle Bräute bei der Länge des Kleides: Das typische deutsche Brautkleid ist bodenlang, nur jedes zehnte ausgewertete Kleid ist kurz oder knielang.

 

WunschBrautkleidDerDeutschen

 

 

Über die Auswertung

Ausgewertet wurden über 1.000 Kleider, die in den letzten 3 Jahren in Deutschland auf einer kirchlichen Hochzeit oder standesamtlichen Trauung getragen wurden. Zusätzlich hat Wunsch-Brautkleid.de innerhalb der eigenen Community mit über 20.000 Facebook-Fans die Daten mit qualitativen Interviews ergänzt.

Über Wunsch-Brautkleid:

Wunsch-Brautkleid.de wurde im Sommer 2012 von Michael Heid und Fabian Westerheide in Berlin gegründet. Über 120 Designer von Brautkleidern sind bereits auf dem Portal zu finden. Frauen finden hier eine große Auswahl an Kleidern, Maßanfertigungen oder gebrauchte Hochzeitskleider. Darüber hinaus werden im Magazin (http://www.wunsch-brautkleid.de/blog/) Tipps und Infos zum Thema Hochzeit geboten. Händlern und Designern stellt Wunsch-Brautkleid.de eine optimale Möglichkeit zur Verfügung, ihre Kleider online anzubieten – und das ohne eine eigene Webseite pflegen zu müssen.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Wunsch-Brautkleid.de, Archivbild (Titelbild)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung