Jenny Elvers erwartet schmutzigen Scheidungskrieg

“Er möchte sich scheiden lassen. Ich möchte mich scheiden lassen! Ich möchte seinen Namen nicht mehr tragen und tue das auch nicht mehr.” Mit klaren Worten beschreibt Schauspielerin Jenny Elvers (41) im Gespräch ihre Pläne – knapp ein Jahr nach dem Auszug von Noch-Ehemann Götz Elbertzhagen aus dem gemeinsamen Haus. Auf eine friedvolle Scheidung kann sie nicht hoffen, denn sie deutet ungeheuerliche Geheimnisse aus zwölf gemeinsamen Jahren an: “Ich habe aufgearbeitet. Ich habe Dinge gefunden, da kriegst du das Kotzen.”

________________________________________________________________________________

Und weiter: “Im Nachhinein kann man jetzt sehen, dass Götz schon eine ganze Weile vor der Trennung wusste, dass er gehen würde. Das tut weh, denn meine Vermarktung durch seine Agentur ging ja weiter.” Auch über aktuelle Affronts berichtet Elvers. So habe sie bisher den Code für den Haustresor nicht bekommen – in ihm liegt jedoch das Familienstammbuch, das sie braucht, um ihren Nachnamen und den ihres Sohnes Paul behördlich ändern zu können.

 

Text – und Bildquelle: GALA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung