Käpt’n Blaubärs neue Verkehrsfibel ist unterwegs

Seit zehn Jahren: Verkehrserziehung mit lustigen Geschichten und Rätselspaß

 

Derzeit treffen in Deutschlands Grundschulen und Kindergärten dicke Pakete ein, die im Absender den Bundesadler tragen – neben dem freundlichen Porträt eines berühmten Comic-Fernsehstars. “Käpt’n Blaubärs fantastische Verkehrsfibel” ist bei Vor- und Grundschulkindern seit Jahren heiß begehrt. Verkehrserzieher setzen die Broschüren gerne ein, um ihren Schützlingen das richtige Verhalten im Straßenverkehr beizubringen. “Es zählt zu unseren wichtigsten Aufgaben, Kinderunfälle im Straßenverkehr zu vermeiden.”, schreibt Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt im Vorwort der neuen Verkehrsfibel. Sein Ministerium ist Initiator der Broschüren. Über vier Millionen Hefte werden kostenlos an die jüngsten Verkehrsteilnehmer verteilt. “Käpt’n Blaubär” bereichert seit über 25 Jahren die beliebte ARD-Kinderreihe “Sendung mit der Maus”. Darin erzählt er seinen drei Enkeln und seinem hochgradig döspaddeligen Leichtmatrosen Hein Blöd die abenteuerlichsten Geschichten – wobei er natürlich niemals an den Lügendetektor angeschlossen wird.

_______________________________________________________________________________

Inzwischen ist er zum obersten Verkehrserzieher der Nation geworden. Die 36-seitige Broschüre mit Geschichten zum Lesen und Vorlesen, mit Rätseln und Comics erscheint seit zehn Jahren. Kern der fantastischen Erzählungen ist immer eine Verkehrsregel, die sich mit Humor besser einprägt als im trockenen Gesetzes-Deutsch. “Die Welt ist aus Kinderaugen eine andere”, erinnert Bundesverkehrsminister Dobrindt und mahnt an: “Kinder beobachten sehr genau, wie wir uns verhalten. Gerade im Straßenverkehr müssen wir Vorbild sein – z. B. an der roten Ampel.” Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur kann bei der erfolgreichen Aktion auf die Unterstützung zahlreicher Sponsoren bauen. Darunter sind Unternehmen wie die Deutsche Bahn, VW, BARMER GEK, KRAVAG, Berge und Meer oder Tank und Rast. Auch Institutionen wie VDV oder ACV sind mit im Boot. Die Deutsche Verkehrswacht setzt regelmäßig “Käpt’n Blaubärs fantastische Verkehrsfibel” ein, wenn ihre Mitarbeiter Verkehrsunterricht erteilen.

 

Text- und Bildquelle: ZEITGEIST MEDIA GmbH, Bildrechte/Fotograf: ZEITGEIST MEDIA GmbH/Robert Schlesinger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung