Keanu Reeves – Vaterschaftsklage endgültig abgewiesen

Was war das für ein Jahr für den Hollywoodschauspieler. Eine gewisse Karen Sala (47) verklagte Keanu Reeves (45) 2009 auf Unterhaltszahlungen für sich und ihre vier Kinder. Dieser hatte allerdings sofort eingeräumt, dass er die Frau überhaupt nicht kenne und sich jederzeit für einen DNA-Test zur Verfügung stellen würde (KNJ berichtete). Das Testergebnis bestätigte, dass Keanu Reeves definitiv nicht der Vater von Karen Sala’s letztem Kind ist!

Keanu Reeves – Vaterschaftsklage endgültig abgewiesen

Aber für die Kanadierin ist es völlig klar, dass Reeves den Test manipuliert habe und das mittels Hypnose. Sie blieb bei ihrer Forderung von rund 150 000 Dollar Unterhalt pro Monat und rückwirkend vom Jahre 1988 an. Des Weiteren forderte sie zusätzlich noch drei Millionen Dollar.


Jetzt hat Richter Fred Graham die Klage von Frau Sala mit der Begründung sie sei zu unglaubwürdig, abgewiesen. Keanu Reeves ist nicht der Vater ihrer Kinder. Die Klage zuzulassen wäre laut ihm „eine Verschwendung gerichtlicher Ressourcen“ gewesen. Richter Graham weiter: „Jeder verantwortungsvolle Richter würde sie abweisen“! Aber Frau Sala gibt nicht auf. Nicht einmal der negative DNA-Test kann Frau Sala überzeugen. Nun habe sie eindeutige Beweise, die sie aber nicht vor Gericht zeigen könnte. Das ist schlecht. Allerdings zeigte sich Karen Sala nicht gerade kooperativ, was die Identität des wahren Vaters ihrer Kinder betrifft. Diverse Verfahren, um eindeutige Beweise zu finden, wer die Kinder nun gezeugt hatte, wies sie vehement ab.


Nach der Urteilsverkündung gab sich Karen Sala, die sich übrigens vor Gericht selbst vertritt, trotzdem siegessicher: „ Ich weiß wirklich ganz sicher, dass er der biologische Vater ist”, sagte Sala, weigerte sich aber weiterhin, die angeblichen Beweise, die ihr vorliegen, dem Gericht vorzuzeigen. Ihr Statement war lediglich: „Kehren Sie zum Anfang zurück“! Daraufhin erzählte sie wieder ihre Geschichte, wie sie Keanu Reeves kennengelernt habe. Allerdings fügte sie der Geschichte noch eine kleine Neuigkeit hinzu. Karen Sala lernte Keanu unter dem Namen Marty Spencer damals kennen. Mal sehen, was sich Frau Sala noch einfallen lässt? Für Rechtsanwalt Lorne Wolfson, der den Schauspieler vor Gericht vertritt, steht fest, dass der Exmann von Karen Sala tatsächlich der Vater der Kinder ist, da dies auch in den Dokumenten ihrer Scheidung festgesetzt wurde. Karen Sala droht jetzt eine Strafe in Höhe von 15.000 Dollar, und Keanu Reeves hat ein Problem weniger.

 

Quelle: TMZ, Bildquelle: Image.net


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung