Kindergesundheitsmobil zu Gast beim Bundespräsidenten

Bundespräsident Joachim Gauck hatte zum Bürgerfest in den Park und das Schloss Bellevue in Berlin geladen. Hier konnte sich auch das Kindergesundheitsmobil den rund 15.000 Besuchern vorstellen. Das diesjährige Bürgerfest des Bundespräsidenten widmete sich vor allem den Menschen, die sich ehrenamtlich engagieren und sich damit dem Gemeinwohl verdient gemacht haben. Die Besucher konnten sich im Park Bellevue auch über das Kindergesundheitsmobil informieren, das von den drei Kooperationspartner – Stadt Essen, Deutscher Kinderschutzbund Ortsverband Essen und McDonald’s Kinderhilfe Stiftung – präsentiert wurde. Seit fast einem Jahr ist das Kindergesundheitsmobil in Essen unterwegs mit dem Ziel, die positive Entwicklung von Kindern durch gesundheitliche Prävention und Gesundheitsförderung zu unterstützen. Der Jugend- und Sozialdezernent der Stadt Essen, Peter Renzel, zieht nach fast einem Jahr Projektlaufzeit eine positive Bilanz: “Das Kindergesundheitsmobil ist eine Ergänzung zur medizinischen Regelversorgung und den bereits bestehenden Angeboten in der Stadt Essen, die sehr gut angenommen wird.” Auch Prof. Dr. Rita Süssmuth, seit über 15 Jahren Kuratoriumsvorsitzende der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung und neben anderen Ideengeberin für das innovative Projekt, war zu Gast im Schloss Bellevue: “Es ist wichtig neue Wege zu gehen und sich damit auf die sich ändernden gesellschaftlichen Bedürfnissen einzustellen. Mit dem Kindergesundheitsmobil ist ein bislang in Deutschland einzigartiges Projekt an den Start gegangen, das Brücken zur medizinischen Regelversorgung schlägt.”

__________________________________________________________________________________________

Das Kindergesundheitsmobil ist ein niedrigschwelliges-aufsuchendes Angebot, das sich an Kinder und Eltern richtet. Ziel ist es, gesundheitliche Themen zu vermitteln und den Zugang zu bestehenden Hilfsangeboten der Stadt Essen sowie der medizinischen Regelversorgung zu erleichtern. “Das Team an Bord des Mobils – bestehend aus einem Kinderarzt, einem Sozialpädagogen sowie einer Sonderpädagogin, einem Übungsleiter und der Projektleitung – bietet den Besuchern ein ganzheitliches Beratungsangebot.”, sagt Prof. Dr. Ulrich Spie, Vorstand des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Essen. “Mit Aktionen zu den Themen Bewegung, Ernährung und Gesundheitsförderung ist es uns gelungen, den Besuchern des Bürgerfestes die Arbeit des Kindergesundheitsmobils näherzubringen.” Durch die Vermittlung eines spielerischen Zugangs zur Gesundheit sowie der Verknüpfung medizinischen Wissens und sozialpädagogischer Methoden leistet das Mobil damit einen Beitrag zur Verbesserung der Kindergesundheit. “Hier auf dem Bürgerfest des Bundespräsidenten konnten wir die Gelegenheit nutzen, das auf zunächst drei Jahre angelegte Essener Pilotprojekt einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.”, sagt Manfred Welzel, Vorstandsvorsitzender der McDonald’s Kinderhilfe Stiftung. Weitere Informationen zum Kindergesundheitsmobil finden Sie unter www.kindergesundheitsmobil.de.

 

Text- und Bildquelle: McDonald´s Kinderhilfe Stiftung, Bildrechte/Fotografin: McDonald´s Kinderhilfe Stiftung/Beatrice Staib

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung