Kölner Sommernachtstraum –Veranstaltungstipps 2015

Kölner Sommernachtstraum –Veranstaltungstipps 2015

In Köln ist auch im Sommer 2015 viel geboten. Vom Feuerwerksspektakel bei den Kölner Lichtern über die Saisoneröffnung des Tanzbrunnens mit Tommy Engel bis hin zum Sommerfestival wird jeder Geschmack bedient. Welche Highlights keinesfalls verpasst werden dürfen, wird hier geschildert.

  1. Saisoneröffnung Tanzbrunnen

Wer den Tanzbrunnen nicht kennt: Dabei handelt es sich um eine Bühne für Theater, Konzerte und Shows. Das Open-Air-Gelände befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Rheinpark direkt bei den Rheinterrassen. Die Bühne ist mit einem Zeltdach ausgestattet. Von diesem Gelände aus genießen Gäste gleichzeitig einen fantastischen Ausblick auf die Domstadt. Sowohl kleine als auch große Veranstaltungen werden realisiert. Zur Saisoneröffnung des Tanzbrunnens am 16. Mai 2015 wird Tommy Engel mit Band auftreten und für einen entsprechenden Auftakt sorgen. Engel war bereits mehrfach zu Gast am Tanzbrunnen und konnte das Publikum stets begeistern. Sein künstlerisches Repertoire aus seiner mehr als 50-jährigen Musikkarriere ist schier grenzenlos und beschert den Besuchern einen abwechslungsreichen Abend. Bereits seit Ende der 90er ist Jürgen Fritz ein enger Vertrauter von Engel. Der Produzent ist gleichzeitig Pianist sowie Komponist und hat die musikalische Qualität von Engel maßgeblich geprägt. Viele der bekanntesten Titel wie „Du bes Kölle“, die Engel am 16. Mai singen wird, hat Fritz geschrieben. Fester Bestandteil und Höhepunkt der Saisoneröffnung ist ein Höhenfeuerwerk, das vom gleichen Unternehmen realisiert wird, wie bei den Kölner Lichter. Ab ca. 22 Uhr starten die Kölner mit Gästen in die Tanzbrunnensaison.

  1. Kölner Lichter 2015

Am 11. Juli 2015 verwandelt ein eindrucksvolles Feuerwerk die Stadt Köln in ein glitzerndes Lichtermeer. Das Besondere: Die Feuerwerkskörper werden passend zur musikalischen Begleitung synchronisiert, wodurch ein atemberaubendes Zusammenspiel von Klängen und Lichteffekten erwartet werden darf. Begleitend zum Höhenfeuerwerk kommen Wasserfälle, hunderttausende Wunderkerzen und bengalische Ausleuchtungen zum Einsatz. Das musikalische Rahmenprogramm beginnt bereits nachmittags. Wer von einer guten Sicht profitieren will, muss sich frühzeitig einen guten Platz sichern. Sollte für dieses Wochenende keine Begleitung verfügbar sein, kann der diskrete Begleitservice Target Escorts in Anspruch genommen und mit einem authentischen sowie sinnlichen Escort in Köln die laue Sommernacht genossen werden. Bei der Agentur können individuell für Köln ortskundige Begleitungen gebucht werden, um den Aufenthalt geselliger zu gestalten und von einigen Geheimtipps profitieren zu können. Ist ein attraktiver Platz gefunden, lässt sich das abendliche Spektakel entspannt und gesellig beobachten. In Köln-Porz wird sich ein Konvoi bestehend aus 50 festlich geschmückten und ausgeleuchteten Schiffen rheinabwärts auf den Weg machen. Der Konvoi startet um ca. 21.50 Uhr und wird von einem Begrüßungs-Feuerwerk begleitet. In der Kölner Innenstadt werden die Schiffe gegen 22.25 Uhr einlaufen und von mit Wunderkerzen ausgestatteten Besuchern willkommen geheißen. Das in Deutschland größte musiksynchrone Hauptfeuerwerk startet um 23.30 Uhr. Abgeschossen wird es von zwei Schiffen, die auf dem Rhein zwischen Tanzbrunnen und Bastei liegen. Weitere Informationen zum Event Kölner Lichter 2015 stehen unter koelner-lichter.de bereit.

fireworks-1759_640 (1)

  1. Kölner Sommerfestival

2015 wird das 28. Kölner Sommerfestival inszeniert. Vom 8. Juli bis 16. August dürfen Interessenten in die Räumlichkeiten der Kölner Philharmonie kommen, um die ausgezeichneten Shows zu sehen. Die vier Highlights des Festivals stehen bereits fest:

  • Rocky Horror Show von Richard O´Brien
  • Traces
  • Béjart Ballet Lausanne
  • Yamamoto – The Drummers of Japan

Erstmals in der Philharmonie zu Gast ist das Kultmusical Rocky Horror Show. In Deutschland wird die Inszenierung von Regisseur Sam Buntrock gefeiert und kann zwischen 8. und 19. Juli im Rahmen des Kölner Sommerfestivals besucht werden. Mit Traces wird das Angebot um ein weiteres Spitzenevent ergänzt. Die Theaterperformance konnte bereits 2013 eindrucksvoll überzeugen. Hierbei sorgen sieben Circus-Individualisten für Spannung pur. Ein Mix aus Tanzakrobatik, Street-Style, Musik und Handlung machen aus Traces eine explosive Show. Die Gruppe tritt in Köln zwischen 11. und 16. August auf.  Das Béjart Ballet Lausanne zeigt Bewegung in Perfektion. Vom 28. Juli bis 2. August erstmals in Köln werden im Programm „Ballet for Life“ einmalige Balletttänze vorgeführt und großartige Kostüme gezeigt. Das Programm gilt als Hommage an die Musik von Mozart und Queen.

ballet-534357_1280

Das zweite Programm, welches das weltberühmte Ballett Ensemble präsentiert, zieht sich von 4.bis 8. August über mehrere Abende und gewährt interessante Einblicke in die Schaffenszeit des berühmten Béjart. Darunter drei Deutschlandpremieren. Yamato – The Drummers of Japan ist eine Gruppe talentierter Drummer, die in der Domstadt vom 21. Bis 26. Juli ihre neue Show Bakuon vorstellen. In Sachen Taiko-Kunst liegen Yamato – The Drummers of Japan im weltweiten Vergleich an der Spitze. Die Mitglieder der Gruppe beherrschen die japanische Trommelkunst wie kaum ein anderer und können seit ihrer Gründung 1993 auf eine bewegte Laufbahn zurückblicken. In mehr als 50 Ländern sind sie aufgetreten, über sechs Millionen Zuschauer haben sie mit ihren kraftvollen Trommelschlägen begeistert. Auch 2009 waren die Drummer in der Philharmonie Köln zu Gast. Das Video der Kölner Redaktion vermittelt einen ersten Eindruck zu den Fähigkeiten der begabten Truppe und ihrer pulsierenden Bühnenshow.

 

Yamato - The Drummers of Japan: "Matsuri"

Durch das Starten des Videos wird eine Verbindung zu Youtube aufgebaut, wodurch persönliche Daten übertragen werden. Mehr Infos unter https://policies.google.com/privacy?hl=de

 

Weitere Veranstaltungstipps wurden unter koelntourismus.de zusammengefasst.

 

 

 

Bildquelle Feuerwerk: pixabay.com von „apdeboer“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu.

Datenschutzerklärung