Kölner Studenten und Auszubildende: Neues Wohn-Angebot

Vermietung von 170 voll möblierten Apartments im Stadtteil Zollstock beginnt

 

Die Bauarbeiten an der neuen Wohnanlage für Studenten und Auszubildende im Kölner Stadtteil Zollstock sind weit vorangeschritten. In dem Gebäude am Höninger Weg 115, das die GBI AG als eines ihrer Projekte unter der Marke SMARTments student anbietet, können mit dem Start des Wintersemesters insgesamt 191 Studierende und Auszubildende in 170 Apartments einziehen. Die Ein-Zimmer-Apartments sind im Schnitt 20 Quadratmeter groß, voll möbliert, mit Bad, Kitchenette und moderner Technik (Schließkarte, Internet- und TV-Anschluss) ausgestattet. Ein Hausmanager ist zentraler Ansprechpartner in allen Fragen zum Apartment. „Die Studenten und Auszubildenden zahlen monatlich im Durchschnitt 475 Euro als Mietpauschale, inklusive aller Nebenkosten. Das macht die Wohnkosten gut kalkulierbar.“, erläutert Gerrit Ernst, Geschäftsführer der Nord Project Immobilien und Beteiligungsgesellschaft. Die Tochtergesellschaft der GBI AG hat bei der Wohnanlage die kaufmännische Projektleitung und die Projektsteuerung inne. Gerrit Ernst geht zudem davon aus, dass einige Unternehmen kleinere Kontingente an Zimmern nutzen und an Auszubildende weitergeben werden: „Für Firmen in den großen Metropolen wird es immer wichtiger, bei der Suche nach Fachkräfte-Nachwuchs gleich ein Wohn-Angebot zur Verfügung zu stellen.“ Eine Etage wird zudem „löffelfertig“ eingerichtet, also sogar inklusive aller benötigten Alltags-Gegenstände wie Besteck oder Bettwäsche. Dieses All-Inclusive-Angebot richtet sich hauptsächlich an internationale Studenten, die ohne eigenen Hausstand aus dem Ausland nach Köln kommen.

Lage und Infrastruktur sind hervorragend
Mit der Fertigstellung beginnt direkt die – provisionsfreie – Vermietung der Apartments, durch den Betreiber der Wohnanlage, die FDS gemeinnützige Stiftung. „Wir erwarten, dass die Zimmer schnell vergeben sein werden.“, erklärt Michael Blind, Geschäftsführer der FDS. Deren Pachtzahlung ist abgesichert über einen 20-jährigen Garantievertrag mit der Moses Mendelssohn Vermögensverwaltungs GmbH & Co. KG, einer Gesellschafterin der GBI AG. An private Anleger im Teileigentum vertrieben wurde das Objekt in Kooperation mit der KSK-Immobilien GmbH innerhalb von nur drei Monaten. „Die privaten Anleger können etwa fünf Prozent Bruttorendite erzielen.“, erläutert Frank Kessel, Leiter Investmentimmobilien der KSK-Immobilien GmbH. Auch der Betrieb der Wohnanlage durch die FDS gemeinnützige Stiftung, die in diesem Bereich mehr als 40 Jahre Erfahrung hat, sei ein wichtiges Investitionsargument gewesen. Kessel: „Das gibt Sicherheit und bringt aufgrund des gemeinnützigen Charakters zudem Kostenvorteile.“ Die Erwartung einer schnellen Vermietung resultiert beispielsweise aus Erfahrungen aus SMARTments-Projekten in Frankfurt und Hamburg, wo ebenfalls eine schnelle Vermietung erfolgte. Das Entscheidende ist dafür eine gute Standort-Entscheidung. Diese fällt die GBI AG auf Grundlage umfangreicher Marktbeobachtungen und Untersuchungen der eigenen Research-Abteilung. „Dabei ergab sich für diese Lage im Norden von Zollstock eine schnelle Anbindung sowohl zu den universitären Einrichtungen als auch zu den studentischen Kommunikationszentren.“, betont Dr. Stefan Brauckmann, Leiter Research & Analyse bei der GBI AG. „Auch Auszubildende können aufgrund der günstigen Verkehrslage schnell ihre Arbeitsplätze erreichen.“

_______________________________________________________________________________

Die Untersuchungen ergaben zudem, dass die Wohn-Situation für die 80.000 Kölner Studenten im deutschlandweiten Vergleich sehr stark angespannt ist. Brauckmann: „Dazu trägt neben dem hohen Mietniveau unter anderem das geringe Angebot von Wohnheimplätzen bei. Außerdem gewinnt Köln als Exzellenz-Universität eine immer größere überregionale Anziehungskraft auf angehende Studierende.“ Im Deutschland-Ranking zum Studienjahr 2013/2014 ist es deshalb für Studenten nur in München, Hamburg und Frankfurt schwieriger, eine Unterkunft zu finden. Mietinteressenten können sich unter www.smartments.de registrieren, den Betreiber FDS gemeinnützige Stiftung kontaktieren oder einen Besichtigungstermin vereinbaren.

 

Quelle: Ludwig Medien & Kommunikation, Archivbild

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung