Kölner Unternehmen Fleetpool und FranceMobil bringen Frankreichfieber nach ganz Deutschland!
Fleetpool, Offizielle Schlüsselübergabe an FranceMobil, Berufskolleg Köln, 92.12.2019. Foto: Jan Knoff

Kölner Unternehmen Fleetpool und FranceMobil bringen Frankreichfieber nach ganz Deutschland!

Ab jetzt können die 12 FranceMobil-Lektor*innen des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) selbst in den entlegensten Winkeln Deutschlands Schüler*innen für Frankreichs Sprache und Kultur begeistern. Am Montag, 2. Dezember 2019, hatte der Kölner Mobilitätsdienstleister Fleetpool im Berufskolleg Südstadt 12 Autos (darunter 2 Elektro-Fahrzeuge) an FranceMobil übergeben. Sie stehen dem Programm für die kommenden 6 Monate kostenfrei zur Verfügung.

Jedes Jahr besuchen 12 französische Lektor*innen zwischen 20 und 30 Jahren Deutschlands Klassenzimmer, um Kinder und Jugendliche spielerisch für die französische Sprache und Kultur zu begeistern und ihnen Lust auf eine internationale Mobilitätserfahrung zu machen. Seit seiner Gründung 2002 hat FranceMobil bundesweit mehr als 1,3 Millionen Schüler*innen an etwa 16.000 Schulen erreicht.

Lektorin Cécile Larralde weiß aus eigener Erfahrung, wie wichtig authentischer Kontakt zum Nachbarland ist: „Als ich noch zur Schule ging, machte ich eine rein zufällige Begegnung: Jemand erzählte mir von deutsch-französischen Austauschprogrammen, die ich bis dahin gar nicht kannte. Eine Begegnung, die mein Leben verändert hat. Mit FranceMobil kann ich nun selbst diejenige sein, die jungen Menschen zeigt, welche Möglichkeiten ihnen zwischen Deutschland und Frankreich offenstehen.“

Bei der feierlichen Übergabe der Autoschlüssel hob Tobias Bütow, Generalsekretär des DFJW, hervor: „Internationale Mobilität ist für viele junge Menschen leider immer noch keine Selbstverständlichkeit. FranceMobil trägt dazu bei, dass auch diejenigen zum Austausch mit Frankreich ermutigt werden, die keinen direkten Zugang dazu haben: Jedes Jahr erreichen unsere Lektor*innen rund 70.000 Kinder und Jugendliche – in der Grundschule, vor der Wahl der ersten Fremdsprache oder in der Berufsausbildung.“ Auch Dr. Mark Speich, NRW-Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten und Internationales, und Cyril Blondel, Kulturattaché der Französischen Botschaft, unterstrichen die Bedeutung von FranceMobil beim Werben für Französisch und Frankreich: „Wer die Sprache eines Landes spricht, eröffnet sich eine ganze Welt“, so Staatssekretär Speich. Alexander Kaiser, Mitglied der Geschäftsführung von Fleetpool, erklärte: „Wir bei Fleetpool denken europäisch. Daher sind wir sehr froh, FranceMobil zu unterstützen und mit moderner Mobilität dazu beizutragen, Frankreich und Europa in Deutschlands Klassenzimmer zu bringen.

FranceMobil absolviert 2019/20 sein bislang umweltfreundlichstes Schuljahr. Bislang fuhren die Lektor*innen ausschließlich mit dem Auto von Schule zu Schule, nun absolvieren sie der Umwelt zuliebe ihre Einsätze vier Monate lang mit Bus und Bahn; die restlichen sechs Monate sind sie mit von Fleetpool gestellten Autos unterwegs, vor allem, um weiterhin den ländlichen Raum zu erreichen.

Lehrkräfte aus Köln, Nordrhein-Westfalen uns aus ganz Deutschland können FranceMobil auch an ihre Schule holen!

Anfragen an die regionalen Lektor*innen Cyrielle Viprey und Dylan Mussard können in wenigen Klicks unter francemobil.fr gestellt werden. Mehr Informationen zum Deutsch-Französischen Jugendwerk: dfjw.org

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text – und Bildquelle: OFAJ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung