“Kunde” entpuppt sich als Dieb

“Kunde” entpuppt sich als Dieb

Am Montagmorgen (13. April) hat ein angeblicher Kunde ein Juweliergeschäft in der Kölner Innenstadt überfallen.

Gegen 10.30 Uhr hatte der Mann das Geschäft auf der Pfeilstraße betreten. Der als Osteuropäer Beschriebene ließ sich von der Angestellten (70) des Juweliers mehrere Ketten zeigen und umhängen. “Plötzlich rannte der Mann mit einer Kette um den Hals aus dem Geschäft und flüchtete in Richtung Neumarkt.”, schilderte die überraschte 70-Jährige später gegenüber den Ermittlern. Der Gesuchte ist etwa 190 Zentimeter groß und 30 bis 40 Jahre alt. Er hat eine kräftige Statur und lichtes, dunkles Haar mit Halbglatze. Bekleidet war der Räuber mit einem grauen Pullover mit Kapuze. Darüber trug er eine schwarze Weste mit einem weißen Logo auf der linken Seite. Weiterhin hatte der Unbekannte zur Tatzeit eine dunkle Hose an.

Die Polizei Köln sucht dringend Zeugen:

Wem ist der Mann bereits im Vorfeld in Tatortnähe aufgefallen? Wer hat den Täter auf seiner Flucht beobachtet?

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 14 unter der Telefonnummer 0221/229-0 oder per E-Mail an poststelle.koeln@polizei.nrw.de entgegen.

 

Quelle: Polizeipräsidium Köln, Bildquelle: KNJ/Martina Uckermann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung