Kunst von der Seele – für den guten Zweck: Neuer Online-Spendenshop der Bepanthen-Kinderförderung

Der neue Spendenshop der Bepanthen-Kinderförderung ist ab sofort online. Unter http://spendenshop.kinderförderung.org können Sonderdrucke von gemalten Kinderbildern in limitierter Auflage zugunsten des Kinder- und Jugendhilfswerks Die Arche e.V. erworben werden. Die Originale sind von Arche-Kindern im Rahmen eines Konflikt-Trainings erstellt worden, das die Bepanthen-Kinderförderung der Einrichtung bundesweit als diesjähriges Förderprogramm ermöglicht hat. Die Bepanthen-Kinderförderung engagiert sich bereits seit 2008 gegen Kinderarmut in Deutschland und unterstützt die Arche mit jährlichen Förderprogrammen und Spenden – auch in diesem Jahr gingen 45.000 EUR als Direktspende an die Einrichtung. “Wir wünschen uns sehr, dass durch den Erlös des Spendenshops noch mehr Geld für die Arche und damit für sozial benachteiligte Kinder in ganz Deutschland zusammen kommt.”, so Katharina Saalfrank, Schirmherrin der Bepanthen-Kinderförderung. Der Spendenshop läuft bis Ende 2013.

 

Ein Zeichen gegen Gewalt an Kindern setzen

Für viele Kinder und Jugendliche gehören Gewalt und Missachtung auch heute noch zum Alltag. Die Gewaltstudie 2013 der Universität Bielefeld im Auftrag der Bepanthen-Kinderförderung deckte auf: Ein Viertel der Kinder und Jugendlichen in Deutschland wird von Erwachsenen geschlagen – sozial Benachteiligte sind besonders häufig betroffen. Die Bepanthen-Kinderförderung initiierte daraufhin als diesjähriges Förderprogramm für die Arche ein Konflikt-Training, um betroffenen Kindern Chancen zu bieten, ihre Gewalterfahrungen in geschützten Räumen unter pädagogischer Anleitung aufzuarbeiten. Die jungen Teilnehmer näherten sich dem Thema Gewalt zunächst in einer Malaktion, die jeweils zu Beginn der Trainings an den Arche-Standorten durchgeführt wurde. Ganz unterschiedliche Bilder sind dabei entstanden – jedes drückt auf individuelle Weise aus, was die Kinder bedrückt, ihnen Angst oder sie traurig macht. Acht der entstandenen Bilder – gemalt von Arche-Kindern zwischen sieben und 14 Jahren – werden nun als limitierte Sonderdrucke (Format DIN A3) in dem Online-Spendenshop für 15 Euro das Stück verkauft. Der Spendenbetrag kann auf Wunsch individuell erhöht werden. Der Erlös kommt vollständig der Arche zu Gute, die Produktions- und Versandkosten der Sonderdrucke übernimmt Bayer. “Die Gewaltstudie hat die wichtige Diskussion um Gewalt an Kindern – erschreckenderweise in Deutschland noch Realität – erneut entfacht. Mit den im Spendenshop zum Verkauf stehenden Bildern soll weiterhin auf das Thema “Kinder als Opfer von Gewalt” aufmerksam gemacht werden. Wer hier spendet, unterstützt nicht nur einen guten Zweck, sondern setzt auch ein klares Zeichen gegen Gewalt an Kindern und Jugendlichen.”, betont Katharina Saalfrank. Weitere Informationen unter www.kinderförderung.org und unter http://spendenshop.kinderförderung.org.

 

Über Bayer HealthCare Deutschland

Bayer HealthCare Deutschland vertreibt die Produkte der in der Bayer HealthCare AG zusammengeführten Divisionen Animal Health, Consumer Care, Medical Care (Diabetes Care und Radiology & Interventional) und Pharmaceuticals. Das Unternehmen konzentriert sich auf das Ziel, in Deutschland innovative Produkte in Zusammenarbeit mit den Partnern im Gesundheitswesen zu erforschen und Ärzten, Apothekern und Patienten anzubieten. Die Produkte dienen der Diagnose, der Vorsorge und der Behandlung akuter und chronischer Erkrankungen sowohl in der Human- als auch in der Tiermedizin. Damit will Bayer HealthCare Deutschland einen nachhaltigen Beitrag leisten, die Gesundheit von Mensch und Tier zu verbessern. Weitere Informationen unter www.gesundheit.bayer.de und www.twitter.com/gesundheitbayer.

 

Text- und Bildquelle: Bayer HealthCare Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung