Parkscheinautomaten werden neu gekennzeichnet

 

In der Innenstadt und in den Stadtbezirken Lindenthal, Mülheim, Nippes, Ehrenfeld und Porz bietet die Stadt rund 11.000 Stellflächen an, auf denen für vier Euro bis zu 24 Stunden geparkt werden darf. Damit Autofahrerinnen und Autofahrer diese Flächen besser erkennen und schneller finden, werden die dort stehenden 490 Parkscheinautomaten umgerüstet. Das Amt für Straßen und Verkehrstechnik stattet die Automaten im oberen Bereich mit einem auffälligen Band in kräftig blauer Farbe aus. So sind diese Säulen auch aus der Ferne besser zu erkennen. Zuvor waren die Hinweise auf das 24-Stunden-Parken lediglich an einem Aufkleber auf dem Gerät oder an den Bedienhinweisen zur Höchstparkdauer auszumachen.

 

Die Geräte im Bewohnerparkgebiet Weiden-Süd sind bereits komplett umgerüstet. Als nächstes erfolgt der Umbau in den Parkbereichen der Innenstadt, die anderen Geräte folgen nach und nach. Mit Ausnahme älterer Parkscheinautomaten, bei denen eine Umrüstung technisch nicht möglich ist, sollen die Geräte bis Anfang 2017 entsprechend ausgestattet sein. Es ist vorgesehen, die rund 60 älteren Geräte bis spätestens 2018 gegen neue auszutauschen.

 

Weitere Informationen sowie Karten mit den Standorten für das vergünstigte 24- Stunden-Parken können im Internet abgerufen werden unter http://www.stadt-koeln.de/parken-rund-um-die-uhr-fuer-4-euro.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Stadt Köln