Lieblingsessen der Kids: Ich will Pommes, Mami!

Umfrage: Pommes, Spaghetti und Schnitzel sind für Kinder die Highlights in Restaurants und noch beliebter als Eis – Gemüse und Salat können in der Küche bleiben

Wenn Kinder mit ins Restaurant gehen, ist ihre Wahl schnell getroffen: Pommes müssen auf den Teller! Das ist das Ergebnis einer aktuellen Bookatable-Umfrage, an der sich mehr als 600 Befragte beteiligten. Demnach antworteten 64 Prozent der teilnehmenden Eltern, dass ihre Kinder bei einem Restaurantbesuch mit der Familie bevorzugt Pommes Frites von der Kinderkarte bestellen. Außerdem ganz vorne in der Gunst der kleinen Gäste: Spaghetti mit 61 Prozent der Antworten (Mehrfachnennungen waren möglich). Auf dem dritten Platz folgt Schnitzel, das immerhin von 48 Prozent der Kinder mit Vorliebe bestellt wird. Interessant: Eis liegt nicht auf den vordersten Plätzen und folgt hinter den genannten Gerichten erst auf Platz 4 mit 40 Prozent der Stimmen. Erwartungsgemäß ganz hinten auf der Geschmacks-Hitparade der jüngsten Restaurantbesucher: Gemüse und Salat mit jeweils nur 14 Prozent der Nennungen.

 

LieblingsessenKinder

Neun von zehn Restaurants führen Kinderteller auf ihrer Speisekarte

Kinderteller gehören in vielen Restaurants längst zum festen Bestandteil der Speisekarte. In einer unterstützenden Bookatable-Befragung von Gastronomen antworteten 89 Prozent der Restaurantbesitzer, dass sie ihren jungen Gästen spezielle altersgerechte Gerichte anbieten. Das hat einen guten Grund: Denn in vielen Fällen sind es die Kinder, nach denen sich Eltern richten, wenn sie ein Restaurant für ein Familienessen aussuchen. Kinder haben meist eine genaue Vorstellung davon, was ihnen schmeckt und was nicht. Gibt es diese Gerichte im ausgesuchten Restaurant nicht, ist ein sehr unruhiger Restaurantbesuch für die ganze Familie die Folge. “Familien sind für uns wichtige Kunden, da sie oft in großer Runde kommen und sich schnell auf wenige Stammlokale festlegen. Daher stellen wir uns vor allem auf die Wünsche der Kinder ein. Bei uns gehört ein Kinderteller auf der Speisekarte genauso selbstverständlich zu unserem Restaurant wie eine kinderfreundliche Umgebung, die sich durch Spielecken oder entsprechenden Sanitäranlagen ausdrückt.”, so Frank Blin, Gastronom von den nördlichen Hofbräuhäusern.

 

Text- und Bildquelle/Bildrechte: Bookatable

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sie erklären sich mit der Speicherung und Veröffentlichung der eingegebenen Daten bis zur vollständigen Löschung des Kommentars einverstanden. Der verfasste Kommentar erscheint nicht sofort, sondern erst nach Prüfung und Freigabe durch einen Administrator. Die Einwilligung kann jederzeit z. B. formlos per E-Mail widerrufen werden. Kontakt & Details siehe Datenschutzerklärung

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung